Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: 1.200 Dollar – und jetzt?

Der Goldpreis meldet sich zurück. Am Mittwoch schoss die Notierung für das Edelmetall um mehr als 20 Dollar nach oben und eroberte die psychologisch wichtige Marke von 1.200 Dollar zurück. Doch kann damit schon Entwarnung gegeben werden? Oder droht ein neuerlicher Rücksetzer bis zu den Tiefs bei 1.140 Dollar?

Um es vorweg zu nehmen: Die Lage ist derzeit alles andere als klar. Die kurzfristige Rallye bei Gold kann durchaus noch bis den Bereich bei 1.220 Dollar weitergehen. Wird dieser Widerstandsbereich geknackt, rückt die Marke von 1.240 Dollar in den Blick der Anleger. Richtig aufhellen würde sich das Bild jedoch erst bei einem Sprung über das Jahreshoch bei 1.308 Dollar. Und, um den Faden einfach einmal etwas weiterzuspinnen: Das Big Money wird vermutlich erst bei einer Zurückeroberung der Marke von 1.520 Dollar zurück in den Markt strömen. Der einstige Boden wurde beim April-Crash 2013 gerissen – und seitdem nicht mehr zurückerobert.

Doch so weit ist es noch lange nicht. Also muss auch der Blick nach unten gerichtet werden. Die 1.180 Dollar-Marke hat sich zuletzt wieder als wichtige Unterstützung herausgestellt. Fällt ist durchaus ein Test der Tiefstkurse bei 1.140 Dollar möglich. Mit anderen Worten: Im Moment befindet sich der Goldpreis mehr oder weniger im charttechnischen Niemandsland. Bewegung dürfte mit dem Arbeitsmarktbericht am Freitag (Börsen geschlossen) in den Markt kommen – vielleicht wird das charttechnische Bild bereits Anfang nächster Woche etwas klarer sein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 1 Kommentar

Gold wird nie wieder steigen!

Aus und vorbei: Gold wird nie wieder steigen. Und eines ist sicher: Aktien werden ewig steigen und nie wieder zurückkommen. Diese beiden Grundsätze scheinen derzeit in Stein gemeißelt zu sein und sich mehr und mehr unter den Anlegern breit zu machen. Doch Märkte verlaufen in Zyklen. Die immer … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Uran + Lithium = Viel Fantasie?

Der Goldpreis tritt weiter auf der Stelle. Das Edelmetall scheint bei 1.280 Dollar sein Niveau gefunden zu haben. „Damit bleibt alles beim Alten. Wichtig ist die Unterstützung bei 1.260 Dollar“, sagt Markus Bußler. Auch beim Silberpreis hat sich in der vergangenen Woche vergleichsweise wenig getan. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Bei Uran spielt die Musik

Der Goldpreis sucht weiter eine Richtung. In den vergangenen Wochen tritt das Edelmetall praktisch auf der Stelle. Die wichtige Unterstützung bei 1.260 Dollar hat bislang gehalten. „Im Moment gibt es keinen Grund, die Long- oder Shortseite aggressiv zu spielen“, sagt Markus Bußler. Die Musik spiele … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Es braut sich etwas zusammen

Gold ist derzeit – wieder einmal – unbeliebt bei Investoren. Nach dem starken Anstieg im August hat Gold deutlich korrigiert. Die große Frage: Ist das nur eine Korrektur im Aufwärtstrend oder bereitet Gold einen großen Rücksetzer vor? Fakt ist: Die Chancen der Bären stehen aktuell gut. Doch noch … mehr