GIVAUDAN SA NA SF 10
- DER AKTIONÄR

Givaudan: Zahlen veröffentlicht (Interview mit P. Wullschleger, Pressespr.)

EBIT bei 514 Mio CHF

Der Geschmackstoffehersteller Givaudan hat 2006 weniger verdient als von Experten erwartet. Der Umsatz stieg dagegen im Rahmen der Erwartung. Das EBIT sei 2006 um 1 Mio auf 514 Mio CHF gestiegen. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 541 Mio CHF gerechnet. Der Umsatz stieg um 4,7% auf 2,91 Mrd CHF. Unter dem Strich verdiente der Konzern mit 412 Mio CHF Franken 6 Mio mehr als im Vorjahr. Zu den Zahlen ein Interview mit Peter Wullschleger, Pressesprecher bei Givaudan.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Givaudan: Gewinn im Sinkflug

Der Aromen- und Riechstoffhersteller Givaudan hat seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 vorgelegt. Der Gewinn ging, vor allem wegen der Quest-Übernahme, um 412 Mio Franken auf 94 Mio Franken zurück. Der Umsatz konnte dahingegen um 42% auf 4,13 Mrd Franken steigen.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Givaudan: Umsatzplus in ersten 9 Monaten

Der Schweizer Aromen- und Riechstoffhersteller hat in den ersten 9 Monaten einen Umsatzsprung verzeichnet. Dieser kam vor allem durch die Übernahme des niederländischen Quest-Konzerns zu stande. Die Erlöse stiegen im Vorjahresvergleich um 41,1% auf 3,10 Mrd CHF. Dabei legte die Sparte "Aromen" um 55% auf 1,43 Mrd CHF zu.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Givaudan: Zukauf belastet Halbjahresgewinn

Der Geschmackstoff-Hersteller hat im 1. Halbjahr den Umsatz gesteigert, aber wegen der Kosten und Abschreibungen im Zusammenhang mit dem Zukauf von Quest einen geringeren Gewinn erwirtschaftet. Der Umsatz wuchs von 1,47 auf 2 Mrd CHF, ein Plus von 36%. Beim Betriebsgewinn gab es dagegen einen Rückgang auf 185 Mio CHF (Vj.: 313). Der Proforma-Nettogewinn sank auf 144 Mio CHF (Vj.: 180 Mio).

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Givaudan: Duftendes Q1

Givaudan hat den Umsatz im 1. Quartal um 18% auf 890 Mio CHF gesteigert. Die Erwartungen der Analysten übertroffen. Gestützt wurde die Entwicklung durch die Übernahme des niederländischen Wettbewerbers Quest sowie das Wachstum in der Sparte Duftstoffe.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Givaudan: Wie schmecken die Zahlen?

Der Geschmackstoffehersteller Givaudan hat 2006 weniger verdient als von Experten erwartet. Der Umsatz stieg dagegen im Rahmen der Erwartung. Das EBIT sei 2006 um 1 Mio auf 514 Mio CHF gestiegen. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 541 Mio CHF gerechnet. Der Umsatz stieg um 4,7% auf 2,91 Mrd CHF. Unter dem Strich verdiente der Konzern mit 412 Mio CHF Franken 6 Mio mehr als im Vorjahr.

mehr