Gesco
- Jochen Kauper - Redakteur

GESCO: Vorstand zeigt sich selbstbewusst

Hans-Gert Mayrose zeigte sich auf seiner letzten Präsentation überaus selbstbewusst. Kein Wunder: Die Geschäfte bei GESCO laufen hervorragend, die Dividende wurde auf Rekordniveau angehoben und das trotz Euro-Krise. Der Auftragsbestand ist auf hohem Niveau. Die Aktie hat weiter Potenzial.

Auf der Small-Cap-Conference (SCC) in Frankfurt strotzte GESCO-Vorstand Hans-Gert Mayrose nur so vor Selbstvertrauen. "Wir werden das drittbeste Jahr der Unternehmensgeschichte erleben", so der Unternehmenslenker. "Anzeichen für einen Einbruch" bei den Tochtergesellschaften gebe es nicht, stellte Mayrose klar. Lediglich in einigen Nischenmärkten und bei chinesischen Kunden sei die Auftragslage nicht mehr ganz so komfortabel wie im Boomjahr 2011, aber das sei "jammern auf hohem Niveau". Im Gegenteil, der Auftragsbestand von über 190 Millionen Euro liegt sogar auf einem sehr hohen Niveau. Daher bleibt Mayrose auch optimistisch, im Geschäftsjahr 2012/13 (per 31.3.) 438 Millionen Euro umzusetzen und einen Gewinn je Aktie von 6,17 Euro einzufahren. Am Donnerstag hat die Hauptversammlung eine Rekorddividende von 2,90 Euro je Aktie beschlossen.

Weitsichtig

Während viele Unternehmenslenker in konjunkturell guten Zeiten zukaufen,  handelt GESCO antizyklisch. Die Euro-Krise ist allgegenwärtig. Die Firmen beklagen die unsicheren Konjunkturaussichten. Aber das stört Vorstand Mayrose nicht im Geringsten. Schritt für Schritt baut er das Beteiligungsportfolio von GESCO aus. Innerhalb kürzester Zeit kaufte man die Modell Technik GmbH sowie die Firma Protomaster. Modell Technik entwickelt und produziert Formen und Werk­zeuge für die Automobil- und Gasindustrie. Protomaster ist als Zulieferer für die Automobilindustrie tätig.

Langfristinvestment

Derzeit notiert GESCO bei knapp 65 Euro. Es scheint nur eine Frage der Zeit bis die Aktie das Allzeithoch bei 72 Euro knacken wird. Das Papier bleibt für langfristig orientierte Anleger ein Basisinvestment. Kursziel: 75 Euro.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: