NXP SEMICONDUNCTORS
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Gerücht: Apple bei Aldi - jetzt mit noch mehr NXP!?

An der Kasse Kleingeld einsammeln – inklusive Bakterien und Viren der Kassiererin und vorheriger Kunden ist Vergangenheit. Europas größter Discounter Aldi hat das kontaktlose Bezahlen per NFC-Technologie eingeführt. Damit reicht es, zum Bezahlen ein Smartphone mit NFC-Chip an die Kasse zu halten. Marktführer für diese sichere Nahfunkantenne ist die niederländische NXP Semiconductor. Samsung gehört längst zu den Kunden. Auch im neuen iPhone wurde die Technologie von NXP gefunden.

NXP schlägt AMS

Und nun gibt es erneut gute Neuigkeiten: Apple setzt offenbar noch stärker auf NXP. So war bisher ein Verstärker-Chip des österreichischen Chipherstellers AMS Teil der NFC-Lösung im iPhone. Doch „Finanz und Wirtschaft“ will erfahren haben, dass AMS für diese NFC-Komponente aus dem Rennen ist. NXP wird demnach künftig auch die Lösung zur Verstärkung des NFC-Chip-Signals liefern. Der Entwicklungsfahrplan der Niederländer habe Apple mehr überzeugt heißt es. Ein NFC-Verstärker kostet pro Gerät nur rund 0,38 Euro. Doch bei 220 Millionen iPhones würde ein solcher Zusatzauftrag rund 90 Millionen Euro bedeuten. Auch in der Apple Watch wird NFC verwendet.

Alle Hintergründe zu NXP in der aktuellen AKTIONÄR-Ausgabe 26/2015, welche ab Freitagabend im ePaper erscheint.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

NXP und Qualcomm – das ist dran an den Gerüchten

Der Aktien-Musterdepot-Wert NXP ist im gestrigen Handel 18 Prozent in Plus geschossen. Grund ist ein Bericht des Wall Street Journal, wonach es Gespräche zwischen Qualcomm und NXP hinsichtlich einer Übernahme gibt. Die Kassen von Qualcomm sind mit rund 30 Milliarden Dollar ausreichend gefüllt, um … mehr