Gerresheimer
- Markus Bußler - Redakteur

Gerresheimer: Explodiert der Umsatz?

Die Aktie des Spezialverpackungsherstellers Gerresheimer wird von dem meisten Privatanlagern kaum beachtet. Zu unrecht: Immerhin gilt Gerresheimer als konservativer Wachstumswert. Zudem hat Vorstand Uwe Röhrhoff ehrgeizige Ziele. Er will den Umsatz langfristig verdoppeln.

„Langfristig wollen wir einen Umsatz von zwei Milliarden Euro erzielen", sagt Röhrhoff in einem Interview mit dem Handelsblatt. Die Umsatzsteigerung soll neben dem oragnischen Wachstum auch durch Übernahmen getrieben sein. Nach dem Kauf der brasilianischen Vedat peilt Röhrhoff neue Akquisitionen an. „Ich bin optimistisch, dass wir bald etwas zu verkünden haben." Details wollte er allerdings noch nicht nennen.

Das abgelaufene Geschäftsjahr dürfte für Gerresheimer erfreulich verlaufen sein. „Wir können uns nicht beschweren", sagte Röhrhoff. Das Umsatzwachstum soll nach der jüngsten Prognose bei sieben bis acht Prozent liegen. DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach auf die Aktie von Gerresheimer aufmerksam gemacht. Die Fokussierung auf den Pharmabereich macht das Geschäft weniger anfällig gegen konjunkturelle Schwankungen. Das Wachstum dürfte auch in den kommenden Quartalen - selbst wenn es zu einer Konjunkturdelle kommen sollte - anhalten. Die Aktie bleibt für Anleger mit einem mittelfristigen Anlagehorizont ein Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Das sind die Top-Gewinner des Tages

Was haben die Papiere von Drägerwerk, Gerresheimer und CTS Eventim gemeinsam? Alle drei Aktien führen die Gewinnerliste in ihrem jeweiligen Index mit deutlichem Vorsprung an. Bei dem TecDAX- und MDAX-Wert liefern aktuelle Geschäftszahlen die notwendigen Impulse. Bei dem SDAX-Gewinner sorgt eine … mehr
| Thomas Brummer | 0 Kommentare

Gerresheimer: Leiden auf hohem Niveau

Der Verpackungsspezialist Gerresheimer hat für das Gesamtjahr einen Rückgang der Marge angedeutet. Eine angepeilte EBITDA-Marge von gut 19 Prozent soll es aber dennoch werden. Anhaltende Schwächen im Röhrenglasgeschäft bereiten der Konzernspitze Kopfzerbrechen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gerresheimer: Großauftrag

Die Aktie des Spezialverpackungsherstellers Gerresheimer konsolidiert derzeit den steilen Anstieg von Mitte Februar. Doch die Chancen stehen gut, dass die Aktie ihre Aufwärtsbewegung fortsetzen wird. Die gute Meldungslage sollte den Kurs antreiben. mehr