Wacker Neuson
- Stefan Limmer - Redakteur

Gelungener Jahresauftakt für Wacker Neuson

Wacker Neuson ist erfolgreich ins Geschäftsjahr gestartet. Im ersten Quartal 2012 knüpfte der SDAX-Konzern nahtlos an das Rekordjahr 2011 an. Gegenüber dem Vorjahresquartal gelang eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung.

Beim Baumaschinenkonzern Wacker Neuson läuft es wie geschmiert. Gegenüber dem Vorjahresquartal verdoppelte das Unternehmen in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres seinen Gewinn nahezu auf 17,1 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um rund 29 Prozent auf 274 Millionen Euro. Grund für das hervorragende Ergebnis war vor allem die große Nachfrage nach kompakten Baumaschinen.

Prognose bestätigt

 „Die von uns auf den Weg gebrachten Expansionsstrategien greifen und werden uns, trotz gesamtwirtschaftlicher Unsicherheiten in einzelnen Märkten, auch für den Rest des Jahres den Erfolg sichern“, betonte Vorstandschef Cem Peksaglam bei der Präsentation der Quartalszahlen am Donnerstag in München. Auch wenn die Dynamik in den kommenden Monaten leicht nachlassen dürfte, rechnet Wacker Neuson immer noch mit einem Umsatzplus von elf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. 

Alles im Lot

Auch aus charttechnischer Sicht ist alles im grünen Bereich. Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. Das nächste Kurziel ist das alte Bewegungshoch bei 13,50 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei. Auch für ein Neuengagement ist es noch nicht zu spät. Mit den guten Zahlen im Rücken sollte die Fortsetzung des Aufwärtstrends nur eine Frage der Zeit sein. Ein Stopp im Bereich der 200-Tage-Linie, die bei rund 10,50 Euro verläuft, sichert nach dem Kauf die Position nach unten ab. 


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: