Geely
- Jochen Kauper - Redakteur

Geely setzt auf Expansion – Aktie bleibt aussichtsreich

Geely drängt in neue Märkte: Der chinesische Autobauer wird seine Crossover-Fahrzeuge auf den russischen Markt bringen. Dafür hat Geely ein Joint Venture in Weißrussland gegründet. Im Geely-Werk in Zhodino, rund 70 Kilometer von Minsk entfernt, werden ab 2018 knapp 25.000 Autos gebaut werden. Im folgenden Jahr sollen es bereits 35.000 Autos sein. Einem Reuters-Bericht zufolge hat die Fertigungsstätte von Geely eine Gesamtkapazität von 60.000 Autos.

Weiteres Puzzleteil
Zugegeben, der russische Markt ist mit 1,5 Millionen neu verkauften Autos pro Jahr ziemlich unbedeutend. Zum Vergleich: In Deutschland werden pro Jahr knapp drei Millionen, in China rund 25 Millionen neue Autos verkauft. Dennoch, für Geely ist es ein weiteres interessantes Puzzleteil.

Aktie bleibt aussichtsreich

Es bleibt dabei: In den nächsten Jahren wird der Konzern voll auf das Thema Elektromobilität setzen. Der chinesische Automarkt wird immer mehr zum Taktgeber und Trendsetter in Sachen e-Mobilität. Die Aktie konsolidierte ihren letzten Ansteig bis genau auf die 38-Tage-Linie. Die aktuelle Verschnaufpause dürfte bald beendet sein und die Aktie wieder auf die Überholspur wechseln. Das nächste Ziel wartet dann im Bereich um 3,50 Euro.

 

 


Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger.
Sie haben auch Lust auf reale Gewinne? Dann zögern Sie nicht und nutzen Sie das aktuelle Kennenlernangebot: Ja, ich möchte dieses Kraftpaket für kurz-, mittel und langfristige Börsengewinne für 3 Monate zum Abo-Preis von nur 6,90 Euro pro Woche beziehen. Ich nutze somit den Sonderrabatt von über 25 Prozent im Vergleich zum Normalpreis von 9,50 Euro pro Woche für Neuleser.

Nach dem Test über 3 Monate sind Sie frei: Sie entscheiden selbst auf Basis Ihrer Erfahrungen, ob Sie im exklusiven Mitgliederkreis dabeibleiben möchten oder ob Sie wieder aussteigen möchten (was Sie übrigens auch später noch alle 3 Monate problemlos tun können). Am Ende liegt die Entscheidung bei Ihnen!

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Geely-Aktie: Das reicht nicht

Das war den Analysten zu wenig: Geely präsentierte am Dienstag nach Börsenschluss seine Zahlen für das Jahr 2017. Demnach legte der Autobauer bei den Verkäufen um 63 Prozent auf 1,2 Millionen Autos zu. "2017 war ein außergewöhnliches und denkwürdiges Jahr, in dem wir an mehreren Fronten bedeutende … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Geely kommt unter die Räder – Credit Suisse stuft ab

Zugegeben, Aktionäre von Geely brauchen derzeit gute Nerven. Am Mittwoch kam das Papier unter die Räder. Und auch am Donnerstag kommt keine wirkliche Kauflaune auf. Noch immer hat das Papier im Jahr 2017 rund 200 Prozent zugelegt. Am Mittwoch sorgte ein Analystenkommentar für schlechte Laune. Angus … mehr