Manz
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Gebogenes iPhone von Apple? Manz ist bereit

Spannende Übernahme von Manz. Der Maschinenbauer schluckt die KLEO Halbleitertechnik GmbH, ein Unternehmen der ZEISS Gruppe. Damit erhält Manz Zugriff auf die Laserdirektbelichtung von Leiterplatten (Laser Direct Imaging - LDI). Diese Technologie ist wichtig für die Produktion von leichteren, dünneren und leistungsfähigeren elektronischen Geräten.
Dieter Manz erklärt: "Die Erweiterung unseres Leistungsspektrums durch die von der KLEO Halbleitertechnik GmbH entwickelte Technologie ist für uns ein bedeutender Meilenstein. Durch den Einsatz von Laserdirektbelichtung basierend auf einer innovativen Multistrahl-Laserlithographie unter Verwendung von blauen Laserdioden können unsere Kunden Kosteneinsparungen von bis zu 75 Prozent bei der Belichtung der Leiterplatten realisieren.“


Apple mit iPhone-Revolution?
Gerade Apple-Fans dürften bei diesen Angaben von Manz die Ohren spitzen: Mittelfristig sehe man auch große Chancen für Einsatzmöglichkeiten der LDI-Technologie bei der Herstellung von Touchsensoren und Displays. Speziell bei flexiblen und gebogenen Substraten würde beträchtliches Potenzial bestehen, so Manz im letzten Satz seiner Mitteilung. Da Apple der größte Kunde des deutschen Maschinenbauers ist, stellt sich automatisch die Frage: Will nach Samsung mit dem Edge auch Apple ein gebogenes Smartphone vorstellen? Entsprechende Spekulationen gab es bereits vor einem Jahr vor der Vorstellung des iPhone 6.


Kurzfristig abwarten
Die jüngste News weckt Fantasie. Ob das ausreicht, der Aktie wieder Schwung zu verleihen, muss sich zeigen. Bei der Manz-Aktie fehlten zuletzt die Impulse. Wenngleich auf lange Sicht das Apple- und Tesla-Potenzial stützen wird, sollten Neueinsteiger die Rückeroberung wichtiger Chartmarken abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: Hoffnung bei Manz – das ist alles

Der Aktionärsbrief verweist auf die jüngsten Schwierigkeiten bei der Manz AG. Im Sommer stornierte ein Großkunde ein Projekt zur Herstellung von Smartphone-Akkumulatoren. Mittlerweile haben beide Seiten zwar einen Vergleich erzielt, doch die Ergebnisse aus diesem und Folge-Aufträgen fehlen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Manz ist eine heiße Turnaround-Wette

Der Effecten-Spiegel erklärt, Shanghai Electric ist bei einer Kapitalerhöhung mit 19,7 Prozent bei der Manz AG eingestiegen. Gründer und Vorstandsvorsitzender Dieter Manz, der selbst 24,7 Prozent der Anteile hält, schließt eine vollständige Übernahme durch das chinesische Unternehmen aus. Er freut … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Manz: Kaufempfehlung sorgt für Kurssprung

Der zuletzt stark angeschlagene Maschinenbauer Manz zählt heute zu den großen Gewinnern unter den deutschen Nebenwerten. Dank einer positiven Analystenmeinung aus dem Hause Warburg gewinnen die Papiere rund fünf Prozent. Schafft die Aktie den Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung? mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Manz mit roten Zahlen: Optimismus bleibt

Der Maschinenbauer Manz sieht sich trotz negativer Vorzeichen auf Kurs. Zuletzt belastet der Auftragsstopp eines Großkunden (wohl erneut Apple) die Firma. Positiv hervorzuheben ist dagegen die Beteiligung der chinesischen Gesellschaft Shanghai Electric. Der Vorstand zeigt sich zuversichtlich für … mehr