Royal Dutch Shell
- Thorsten Küfner - Redakteur

Gazprom und Royal Dutch Shell: Danke Ölpreis!

Die Aktien der Energieriesen Gazprom und Royal Dutch Shell konnten im Wochenverlauf deutlich zulegen. Zu verdanken ist das vor allem der Erholung des Ölpreises. So ist dem US-Öl WTI der Ausbruch über einen hartnäckigen Widerstandsbereich gelungen, sodass der Kurs erstmals seit dem 22. Juli wieder über der Marke von 50 Dollar je Barrel notiert.

Von dieser Entwicklung profitiert natürlich mit Royal Dutch Shell einer der weltgrößten Ölförderer. Aber auch dem weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom spielt die jüngste Entwicklung am Ölmarkt natürlich erheblich in die Karten. Zum einen profitiert hiervon die Tochter Gazprom Neft, die vom Preis des schwarzen Goldes abhängig ist. Zum andere schlagen sich höhere Ölpreise über kurz oder lang oftmals auch in höheren Gaspreisen nieder.

 

Stoppkurse nachziehen!

Die Gazprom-Aktie ist zwar nach wie vor äußerst günstig bewertet, bleibt wegen der politischen Risiken aber ausnahmslos für mutige Anleger geeignet. Der Stopp sollte hier auf 3,30 Euro nachgezogen werden.


Unser Vorzugspaket für Sie - "Bold" und "Überfluss" im Paket zum Sonderpreis!

 
Bold - Überfluss - Paket

ISBN: BMAG39973
Verlag: Plassen Verlag
Verfügbarkeit: Neuerscheinung-Lieferung nach Erscheinen

Heute bieten wir Ihnen exklusiv unser Sonderpaket zum Vorzugspreis an:"BOLD" und und das Vorgängerbuch "Überfluss" von Peter H. Diamandis und Steven Kotler zusammen für nur 34,99 € - nur solange der Vorrat reicht!

Weitere Informationen zu den Büchern finden Sie hier

Peter Diamandis und Steven Kotler untersuchen die Technologien, die aktuell ganze Industrien umwälzen und den Weg eines Gründers von »Ich habe eine Idee« zu »Ich führe ein Milliardenunternehmen« so kurz wie nie zuvor gemacht haben. Sie geben tiefe Einblicke in die Welt von 3D-Druck, künstlicher Intelligenz, Robotern, intelligenten Netzen und synthetischer Biologie. Sie zeigen, wie man millionenschwere Crowdfunding-Kampagnen lostritt und erfolgreiche Communities gründet. »Bold« ist Manifest und Ratgeber gleichermaßen. Es ist unverzichtbar für moderne Unternehmer, die disruptive Technologien und die unglaubliche Macht der Crowd nutzen wollen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell: Morgen wird es ernst

Die OPEC wird morgen entscheiden, ob, wie stark und für welchen Zeitraum die Ölförderquoten des Kartells auf etwas niedrigerem Niveau verharren werden. Der Großteil der Experten geht nach diversen Vorgesprächen wichtiger Mitglieder untereinander davon aus, dass die Förderkürzungen verlängert werden. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell: Die Woche der Wahrheit

In dieser Woche dürften die Anteilseigner von Royal Dutch Shell und anderer Energiekonzerne gespannt nach Wien blicken. Am Donnerstag (25. Mai) treffen sich dort die Mitglieder des Ölkartells OPEC, um darüber zu verhandeln, ob die Förderbegrenzungen über den 30. Juni hinaus verlängert werden. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell: Zahltag ...kommt noch!

Nachdem der Aktienkurs von Royal Dutch Shell im Zuge der anziehenden Ölpreise an den vergangenen Tagen ebenfalls zulegen konnte, dürfte es im heutigen Handel zunächst bergab gehen. Die Anteilscheine des niederländisch-britischen Öl- und Gasproduzenten werden heute ex-Dividende gehandelt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Ein Segen für Royal Dutch Shell und Gazprom?

Saudi-Arabien und Russland haben sich darauf verständigt, zur Stützung der Ölpreise die am 30. Juni auslaufenden Förderkürzungen bis zum Ende des ersten Quartals 2018 fortzusetzen. Diese Meldung hat den Ölpreis im frühen Handel beflügelt und hilft natürlich auch Energieriesen wie Royal Dutch Shell … mehr