Gazprom
- Thorsten Küfner - Redakteur

Gazprom: Wie lange geht die Rallye noch?

Das gab es bei der Aktie des weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom wirklich lange Zeit nicht mehr: An sieben aufeinanderfolgenden Handelstagen haben sich die Anteilscheine nun verteuert und dabei knapp zehn Prozent an Wert gewonnen. Angefeuert wird die aktuelle Rallye natürlich von der zuletzt starken Ölpreisentwicklung.

Allerdings dürfte es angesichts der regelrechten Fahnenstange, welche die Aktie nun mittlerweile ausgebildet hat, früher oder später zu deutlichen Korrekturbewegungen kommen. Für bereits investierte Anleger ist dies aber längst noch kein Grund, vorschnell Gewinne mitzunehmen. Denn die Aussichten für den Erdgasriesen bleiben gut und die Bewertung ist mit einem KGV von 4, einem KBV von 0,3 und einer Dividendenrendite von sechs Prozent immer noch extrem günstig.

Chance für Neueinsteiger
Die zu erwartende Korrektur wäre vielmehr für nicht investierte (mutige) Anleger eine gute Gelegenheit, noch zuzugreifen. Wichtig wäre, dass im Falle einer Korrektur nicht die horizontale Unterstützung von 4,68 Dollar unterschritten wird. Nach dem Bruch des langfristigen Abwärtstrends wäre der Weg nach oben dann für die Gazprom-Aktie wieder bis zunächst 5,31 Dollar frei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Das wird teuer ….

Es ist für die Anteilseigner des weltgrößten Erdgasproduzenten eine wirklich nervige „never ending story“. Nun gab es im Streit mit dem langjährigen Geschäftspartner, dem ukrainischen Energieversorger Naftogaz, ein neues Urteil – welches Gazprom und seinen Aktionären wohl weniger schmecken dürfte. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Deshalb steigt die Aktie

Im heutigen Handel kann die Aktie von Gazprom deutlich zulegen. Für diese für die Anteilseigner erfreuliche Kursentwicklung gibt es gleich mehrere Gründe. Zwei betreffen die operative Geschäftsentwicklung des russischen Erdgasriesen beziehungsweise der Tochter, einer ist ein positiver … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Das macht Mut

Die Anteilscheine von Gazprom kommen weiterhin kaum von der Stelle. Zu sehr belasten die Sorgen der Anleger vor einer Zuspitzung des Handelsstreits zwischen den USA und China und vor Aktien aus Schwellenländern. Dabei läuft es rein operativ betrachtet für den weltgrößten Erdgasproduzenten nach wie … mehr