Gazprom
- Thorsten Küfner - Redakteur

Gazprom: Weiter auf Rekordkurs, aber …

Gazprom ist auf einem guten Weg, 2017 einen neuen Exportrekord aufzustellen. So kletterte die im Ausland verkaufte Erdgasmenge bis zum 15. August um zwölf Prozent auf 118,3 Milliarden Kubikmeter. Somit ist der weltgrößte Erdgasproduzent auf Kurs, die von 180 auf 185 Milliarden Kubikmeter angehobene Prognose zu erreichen.

Es gibt jedoch auch negative Meldungen für Gazprom-Aktionäre: So ist etwa der Gaspreis mit nur noch 5,76 Cent je Kilowattstunde nun auf den tiefsten Stand seit 2005 gefallen. Ähnlich wie beim Erdöl gibt es weltweit einfach ein Überangebot an Erdgas, das wohl noch längere Zeit auf den Preisen lasten könnte.

 

Abwarten ist angesagt
Es bleibt dabei: Auf lange Sicht stehen die Chancen auf deutlich höhere Notierungen für die Gazprom-Aktie wirklich sehr gut. Kurzfristig belasten allerdings die politischen Risiken und die anhaltend niedrigen Energiepreise. Da zudem das Chartbild trüb ist, sollten Anleger hier vorerst weiter an der Seitenlinie verharren.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Die Marktmacht wächst und wächst

Der weltgrößte Erdgasproduzent und Inhaber der weltgrößten Reserven hat im abgelaufenen Jahr seinen Marktanteil in Europa auf 34,7 Prozent gesteigert. Expertenschätzungen zufolge wird Gazproms Anteil in den kommenden Jahren noch weiter wachsen – und dies auch in anderen Teilen der Welt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Kaufen, Halten oder Verkaufen?

Es ist ohne Zweifel eine sehr spannende Börsenphase. Anleger suchen nach den beiden heftigen Kursabstürzen in der vergangenen Handelswoche nun verstärkt Rat bei Experten. DER AKTIONÄR zeigt deshalb auf, was die Analysten derzeit bei der Aktie des russischen Erdgasriesen Gazprom empfehlen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Das wird nun wichtig

Nach der Rallye der letzten Wochen befindet sich die Aktie von Gazprom nun in einer Korrekturphase. Die beiden Flash-Crashs an den Märkten und der ausgehend von seinen Mehrjahreshochs gesunkene Ölpreis bescheren dem Kurs Gegenwind. Jetzt wird es spannend, ob die wichtige charttechnische … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Diese Marken sind jetzt wichtig

Nach einem beeindruckend starken Start in das Börsenjahr 2018 befinden sich die Gazprom-Anteile nun in einer Korrekturphase – wie derzeit natürlich nahezu alle anderen Aktienkurse weltweit. DER AKTIONÄR zeigt auf, welche charttechnischen Marken Anleger nun besonders im Auge behalten sollten. mehr