Gazprom
- Thorsten Küfner - Redakteur

Gazprom: Die Dividende sinkt!

Die Anteilseigner des russischen Erdgasriesen Gazprom müssen sich wohl auf eine Dividendenkürzung gefasst machen. So rechnet etwa das russische Finanzministerium mit einer geringeren Ausschüttung für das abgelaufene Geschäftsjahr. Ausländische Anteilseigner trifft es sogar noch weitaus härter.

Während der russische Staat, das 50 Prozent der Gazprom-Anteile besitzt, von einem Einnahmerückgang von fast 20 Prozent auf 46,9 Milliarden Rubel ausgeht, erwarten Analysten immerhin nur eine Verringerung von knapp drei Prozent. Wegen des rapiden Verfalls des Rubels im Laufe des vierten Quartals 2014 dürfte sich die Dividende für ausländische Anteilseigner im Jahresvergleich nahezu halbieren. Nachdem 2014 noch knapp 0,40 Dollar je Aktie ausgeschüttet wurden, dürften es Bloomberg-Angaben zufolge dieses Jahr nur noch etwa 0,22 Dollar werden.

 

Keine Überraschung

Dass die Dividende wohl sinken wird, ist angesichts des anhaltend schwierigen Marktumfeldes keine große Überraschung. Ebenso die Tatsache, dasssich die Rendite für Ausländer wegen des Rubelverfalls deutlich verringern wird. Die extrem günstig bewertete Gazprom-Aktie bleibt jedenfalls weiterhin ausnahmslos für mutige Anleger geeignet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Deshalb fällt die Aktie

In den vergangenen Monaten wurden die Anteilseigner des russischen Erdgasriesen Gazprom regelmäßig durch zum Teil deutliche Kursrückgänge gebeutelt. Auch zum heutigen Handelsstart geht es mit dem Aktienkurs wieder nach unten. Allerdings dürfte dies bei den Aktionären wohl kaum für größeren Unmut … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Starke Entwicklung

Bedingt durch die niedrigen Ölpreise (die über kurz oder lang auch die Gaspreise belasten) und die weiterhin belasteten Beziehungen zwischen Russland und den westlichen Staaten läuft es für die Gazprom-Aktie 2017 schlecht. Dabei kann sich die operative Geschäftsentwicklung beim Erdgasriesen … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Wann ist der Dividendenstichtag?

Die Anteilseigner von Gazprom hatten in den vergangenen Monaten wirklich nicht viel Grund zur Freude. Doch zumindest die Aussicht auf eine Dividendenrendite von knapp sechs Prozent hielt offenbar viele Privatanleger bei der Stange. Von der satten Ausschüttung können aber auch noch Anleger … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Die (hohe) Dividende bleibt stabil

Der russische Staat braucht Geld. Doch während kürzlich etwa der Ölriese Rosneft und auch viele andere halbstaatliche Konzerne ihre Ausschüttungsquote auf rund 50 Prozent anheben mussten, dürfte es für das größte Unternehmen des Landes, Gazprom, wohl auch noch in den kommenden Jahren eine Ausnahme … mehr