Galapagos
- Michel Doepke - Redakteur

Galapagos: Ritterschlag für den AKTIONÄR-Hot-Stock – was plant Gilead?

Den Biotech-Exoten Galapagos aus Belgien hatten bislang nur wenige Anleger auf dem Schirm. Denn gerade in den USA spielt im Sektor die Musik, sowohl was höhere Bewertungen als auch das Investoreninteresse angeht. Mit der heutigen Meldung kann sich das jedoch schlagartig ändern. Galapagos wird per 18. Dezember 2017 in den Nasdaq Biotechnology Index aufgenommen. Und auch beim Großaktionär Gilead könnte es in den letzten Wochen des Jahres Bewegung geben.

CEO und Gründer Onno van de Stolpe begrüßt diese Entscheidung: "Wir sind sehr erfreut, dass Galapagos in den NBI aufgenommen wird. Diese Entscheidung wird sich in Form eines stärkeren Handels unserer ADR sowie höhere von US-Investoren auswirken." Im heutigen Handel klettert die Aktie um gut zwei Prozent und startet damit eine neue Aufwärtsbewegung.

Gilead im Kaufrausch – auch Galapagos auf dem Schirm?

Fakt ist, dass Gilead trotz der Übernahme von Kite Pharma für 11,9 Milliarden Dollar weiter auf Brautschau ist. Vor Kurzem erwarb der Konzern Cell Design Labs und baut damit das zukunftsträchtige Onkologie-Geschäft aus. Zum einen könnte Gilead den Bereich mit einer weiteren Übernahme (in Form von Sangamo, Incyte oder Bluebird Bio) gestärkt werden. Aber auch Vertex und Galapagos, welche Medikamente gegen die Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose (zystische Fibrose) entwickeln, werden hoch gehandelt, zumal Gilead bereits 13,3 Prozent an dem belgischen Biotech-Unternehmen halten.

Für rund sechs Milliarden Dollar dürfte Galapagos zu haben sein. Und Gilead hat bereits kräftig in den potenziellen Blockbuster der Belgier investiert. Neben den erworbenen Aktien im Gegenwert von rund 425 Millionen Dollar sind auch im Erfolgsfall Lizenzzahlungen von bis zu 300 Millionen Dollar fällig. Darüber hinaus endet 2017 die Lock-Up-Periode, sodass Gilead die Position bei Interesse ausbauen kann.

Spekulativ kaufen

Höheres US-Investoreninteresse, die Möglichkeit, dass Gilead die Position aufstockt und positive Pipeline-News könnten der Galapagos-Aktie in den nächsten Wochen und Monaten einen wahren Kursschub verleihen. Spekulative Anleger legen sich ein kleines Paket ins Depot mit Stopp bei 60,00 Euro.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Real-Depot-Wert Morphosys: Starke News beflügeln

Zuletzt war es nachrichtentechnisch recht ruhig um die Aktie von Morphosys geworden. Einige Anleger wurden ungeduldig und nahmen Gewinne mit. Zudem sorgten einige Leerverkäufer für Druck. Am Wochenende meldete Morphosys nun auf der amerikanischen Dermatologie-Konferenz AAD starke News aus seinem … mehr