Gagfah
- Thomas Bergmann - Redakteur

GAGFAH: Für Goldman Sachs ein "Conviction Buy"

Der Immobilienkonzern GAGFAH steht heute etwas überaschend an der Spitze der MDAX-Gewinner. Die Erklärung ist schnell gefunden: Goldman Sachs hat das Papier im Rahmen einer Sektorstudie in die "Conviction-Buy-List" aufgenommen.

Um rund drei Prozent geht es heute Vormittag mit dem GAGFAH-Kurs nach oben. Damit zählt der Immobilienkonzern zu den mit Abstand stärksten Papieren im MDAX. Den Grund liefert Goldman Sachs: Die Analysten haben GAGFAH von "Buy" auf "Conviction Buy" hochgestuft und das Kursziel angehoben.

Kursziel 9,10 Euro

Bei 9,10 Euro sehen die Experten die auf Wohnimmobilien spezialisierte Gesellschaft fair bewertet. Zuvor lautete das Kursziel auf sieben Euro. Die Ausgabenfreude der deutschen Konsumenten gehe mit einem stärkeren Wachstum des deutschen Marktes für Wohnimmobilien einher, so Analyst Julian Livingston-Booth. Zudem rechne er in diesem Jahr mit positiven Meldungen zum Thema Refinanzierung. Der Abschlag auf den für Ende 2012 prognostizierten Net Asset Value von 15,90 Euro sei laut Livingston-Booth deshalb deutlich zu hoch.

Bei Ausbruch kaufen

DER AKTIONÄR ist nicht ganz so überzeugt wie Goldman Sachs. GAGFAH hat es in den letzten Jahren versäumt, den Bestand zu modernisieren und damit höhere Renditen zu erwirtschaften. Stattdessen wurden die Großaktionäre mit Dividenden überhäuft. Sollte die Aktie den massiven Widerstand bei sieben Euro knacken, ist zumindest aus technischer Sicht ein Einstieg empfehlenswert. Das mittelfristige Kursziel läge dann bei acht Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hammernews - Megafusion im Immobiliensektor

Die deutsche Immobilienbranche steht vor der nächsten Großfusion. Nach der Übernahme von GSW Immobilien durch die Deutsche Wohnen wollen jetzt die beiden MDAX-Konzerne Deutsche Annington und GAGFAH sich zusammenschließen. Es würde Deutschlands größter Immobilienkonzern mit insgesamt rund 350.000 … mehr