Freenet
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Freenet: Umsatz runter, Gewinn rauf

Warburg Research hat zur Wochenmitte die Umsatzprognosen für die kommenden beiden Geschäftsjahre bei Freenet gesenkt, die Ergebnisschätzungen wurden hingegen deutlich angehoben. Für Anleger ändert sich nichts: Die Aktie bleibt interessant und dürfte heute ein Kaufsignal generieren.

Warburg-Analyst Jochen Reichert hält trotz der geänderten Prognosen an seiner Einstufung für Freenet ("Kaufen") und dem Kursziel (10,70 Euro) fest. Der insgesamt positive Ton der Studie trägt dazu bei, dass die Aktie ihre Kursgewinne verteidigen kann und gegen Ende des regulären Handels 2,2 Prozent fester bei 8,19 Euro notiert.

Qualität ist trumpf

Reichert begründet die Umsatzreduzierung für 2011 bis 2013 mit a) einem geringer als bislang angenommenem Wholesale-Geschäft mit mobilen Endgeräten und niedrigeren Erlösprognosen für die Festnetz- und Portal-Sparten.

Für EBITDA, EBIT und EPS geht der Analyst jedoch nun von höheren Werten aus: "Auch wenn die Vertragskundenzahl in Q2/11 erneut rückläufig war, verbesserten bzw. stabilisierten sich wesentliche KPI."

Vor diesem Hintergrund schraubte er die EBITDA-Prognose für 2012 von 308 auf 330 Millionen Euro in die Höhe und für 2013 von 306 auf 332 Millionen Euro. Beim Ergebnis je Aktie wird mit 0,77 Euro bzw. 1,62 Euro kalkuliert.

Was Freenet in den Augen Reicherts darüber hinaus attraktiv macht, ist die zu erwartende Dividende von einem Euro (für das Gj. 2012, zahlbar 2013) und die daraus resultierende Dividendenrendite von 12,,5 Prozent.

DER AKTIONÄR hat am Dienstag auf einen möglichen Break der 38-Tage-Linie hingewiesen, zur Wochenmitte könnte es soweit sein. Schließt die Freenet-Aktie über dem Widerstand, empfiehlt sich ein spekulativer Einstieg. Vor dem Hintergrund des anhaltend nervösen Marktumfeldes aber nur mit einem kleinen Betrag.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Freenet

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Freenet. mehr