Drillisch
- DER AKTIONÄR

Freenet: UI bricht Gespräche ab

Freenet-Aktie im Sinkflug

United Internet hat die Gespräche über eine strategische Kooperation mit dem Telekommunikations-Anbieter Freenet überraschend abgebrochen. United Internet begründete seinen Schritt nicht näher. Die Freenet-Aktie verlor nach der Bekanntgabe bis zum Dienstagmittag rund 17%. Die mit Drillisch im September gegründete Holding bleibt vom UI-Rückzug unangetastet. Drillisch will das Mobilfunkgeschäft von Freenet, United Internet hat ein Auge auf die DSL-Sparte geworfen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch: Das Potenzial ist da

Die Aktie des Mobilfunkdienstleisters Drillisch konsolidiert derzeit auf hohem Niveau. Der TecDAX-Titel ist seit dem Tief im Juli um über 25 Prozent gestiegen und notiert weiter über der 40-Euro-Marke. Die Wachstumsstrategie scheint aufzugehen, auch die Analysten sind überzeugt, dass die Aktie nach … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Drillisch hat die Schwächephase überwunden

Die Platow Börse verweist auf die ständig steigende Datenmenge, welche mittlerweile auch über das Smartphone geschickt und heruntergeladen wird. Die Axel Springer AG möchte mit der Marke Bildconnect ebenfalls Daten bereitstellen. Der Verlag hat sich als Partner für die drei Tarife im derzeit … mehr