Freenet
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Freenet: Kaufchance für Mutige

Die Aktie des Mobilfunkproviders hat das vom AKTIONÄR erwartete Kaufsignal generiert und setzt ihre Aufwärtsbewegung am Donnerstag fort. Anleger sollten mit einer kleinen Position einsteigen.

Die Aktie notiert am frühen Nachmittag im Xetra-System rund 1,9 Prozent fester bei 8,39 Euro. Zur Wochenmitte hat Freenet - nach mehreren Anläufen - die 38-Tage-Linie übersprungen und damit ein Kaufsignal geliefert. Investments sollten allerdings begrenzt werden, da kurzfristig weitere Widerstände in Sichtweite kommen.

Analysten positiv gestimmt

Neben dem technischen Aspekt spricht für Freenet das positive Analysten-Sentiment. So erneuerte Warburg-Research-Analyst Jochen Reichert am Mittwoch sowohl seine Einstufung ("Kaufen") als auch das Kursziel (10,70 Euro) für die Aktie des Mobilfunkers.

Einen weiteren Anstieg unterstützen könnte zudem die großzügige Dividendenpolitik des Unternehmens. Für 2012 (Ausschüttung 2013) rechnet Reichert mit einer Ausschüttung von einem Euro pro Aktie.

Der Aufschwung könnte die Freenet-Aktie nun zunächst in den Bereich um neun Euro führen. Sollte auch diese Hürde genommen werden, ist mit einem Anlauf auf das Juni-Hoch bei 9,78 Euro zu rechnen.

DER AKTIONÄR empfiehlt Positionen mit einem Stopp bei 7,65 Euro abzusichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Freenet

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Freenet. mehr