Freenet
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Freenet: Das richtige Timing

Die Aktie des Mobilfunkproviders hat sich von der jüngsten Talfahrt deutlich schneller erholt als andere Titel und könnte nun ein kräftiges Kaufsignal produzieren. Der Titel gehört auf die Beobachtungsliste.

Fundamentaldaten spielen an der Börse schon seit einigen Wochen keine Rolle. Anders ist es nicht zu erklären, dass selbst Top-Papiere mit günstigen Kennziffern bei unverändert guten Geschäftsaussichten regelrecht verramscht werden. Freenet passt nicht ganz in dieses Schema, auch wenn die Aktie von Anfang Juli bis Mitte August rund 30 Prozent an Wert verloren hat. Seither geht es aber wieder kräftig nach oben. Vom 52-Wochen-Hoch bei 9,71 ist der Titel aktuell "nur" noch 20 Prozent entfernt. Was die Freenet-Aktie besonders attraktiv macht: Sie notiert unmittelbar unterhalb eines wichtigen Widerstands.

Aktie vor Kaufsignal

Im Chart ist der Ausverkauf ebenso wie die anschließende, schnelle Erholung gut dokumentiert. Der Anstieg vom Montag auf zeitweise 8,29 Euro hat den Titel die 38-Tage-Linie (GD38: 8,248) kurz überspringen lassen.

Dass Freenet einen erheblichen Teil der Gewinne bis Handelsende verteidigen konnte und damit deutlich besser abschnitt als der TecDAX, ist ebenso positiv zu werten wie das gestiegene Handelsvolumen.

Anleger sollten die Aktie vor diesem Hintergrund auf die Beobachtungsliste nehmen und bei einem Break auf Schlusskursbasis den Einstieg wagen. Ein enger Stopp bei 7,65 Euro sichert einen Trade nach unten ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Freenet

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Freenet. mehr