Drillisch
- DER AKTIONÄR

Freenet: Böser Verdacht gegen Vorstand

Verschleppung der Hauptversammlung?

Drillisch hat schwere Vorwürfe gegen die Konzernspitze von Freenet erhoben. So soll der Vorstand vorsätzlich die Hauptversammlung verschleppen. Mit diesem Vorwurd nimmt der Streit zwischen Großaktionär Drillisch und Freenet an Schärfe zu. Drillisch könnte es auf der Hauptversammlung gelingen, die Übernahme von Debitel durch Freenet zu torpedieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

1&1 Drillisch: Comeback-Chance!

Die 1&1 Drillisch-Aktie arbeitet an ihrem Comeback. Nach einem Minus von mehr als 50 Prozent seit Jahresbeginn konnte sich der Kurs zuletzt von seinen Tiefstständen lösen. Gelingt dem TecDAX-Wert der charttechnische Befreiungsschlag? mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: 1&1 Drillisch

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies 1&1 Drillisch. mehr