Fraport
- Markus Bußler - Redakteur

Fraport: Noch mehr Passagiere

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat auch für August einen neuen Passagierrekord vermeldet – und das trotz des Streiks beim Lufthansa-Kabinenpersonal. Die Zahl der Passagiere stieg um 4,6 Prozent auf 5,6 Millionen Fluggäste.

An den Konzern-Flughäfen mit Mehrheitsbeteiligung zählte Fraport weltweit 11,7 Millionen Passagiere, was einem Plus von 5,2 Prozent entspricht. Das Fluggastaufkommen am peruanischen Hauptstadt-Flughafen Lima stieg im Vorjahresvergleich um 10,3 Prozent auf gut 1,2 Millionen Passagiere. Antalya meldete knapp 3,9 Millionen Fluggäste und verzeichnete somit einen Zuwachs von 4,3 Prozent. Der bulgarische Flughafen Burgas konnte sich um 6,6 Prozent auf 687.926 Passagiere steigern und auch Varna registrierte ein Plus von sechs Prozent auf 315.417 Fluggäste. Im Cargo-Geschäft schwächte sich der seit Monaten anhaltende Abwärtstrend ab. In Frankfurt sank das Aufkommen an Fracht und Luftpost um 4,1 Prozent auf rund 168.400 Tonnen. Konzernweit kam Fraport auf knapp 195.800 Tonnen, ein Minus von 2,3 Prozent.

DER AKTIONÄR sieht die Aktie des im MDAX notierten Unternehmens weiterhin positiv. Wachstumstreiber dürften in den kommenden Monaten sowohl die internationale Expansion als auch der Bau eines weiteren Terminals werden. Fraport befindet sich auf dem Heimatflughafen weiter auf Wachstumskurs. DER AKTIONÄR geht auf Sicht von zwölf Monaten von Kursen über 50,00 Euro aus.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Fraport

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Fraport. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Fraport: Portugal im Visier

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat mehr als nur ein Auge auf portugiesische Flughäfen geworfen. Das Unternehmen ist nach Abgabe einer unverbindlichen Offerte in die Liste der fünf verbliebenen Kandidaten aufgenommen worden. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Fraport: Auf der Mauer, auf der Lauer…

Die Aktie des Flughafenbetreibers Fraport gehört heute zu den Top-Gewinnern im DAX. Der Grund: Die Zahlen für das dritte Quartal sind stärker ausgefallen als von Analysten erwartet. Die Frankfurter profitierten unter anderem von der großen Reiselust der Deutschen, aber auch von der neune Landebahn. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Fraport: Analyst rät zum Kauf

Die Aktie des Flughafenbetreibers Fraport ist deutlich unterbewertet. Das zumindest meint Sebastin Hein, Analyst beim Bankhaus Lampe. Er sieht das Kursziel bei 56,00 Euro und rät folgerichtig zum Kauf der Aktie des im MDAX notierten Unternehmens. mehr