Fortuna Silver Mines Inc.
- Marion Schlegel - Redakteurin

Fortuna Silver Mines erneut mit Rekordergebnis

Der in Peru und Mexiko agierende Metallförderer Fortuna Silver Mines hat im vergangenen Geschäftsjahr 2012 neue Rekorde bei der Silber- und Goldproduktion erzielt. Die Aktie präsentiert sich in Feierlaune.

Der Silberproduzent Fortuna Silver Mines hat die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2012 veröffentlicht und dabei neue Rekorde vermelden können. Die Silberproduktion stieg im Vergleich zu 2011 um 59 Prozent auf 3,99 Millionen Unzen, die Goldproduktion nahm um 195 Prozent auf 20.699 Unzen zu. Im laufenden Jahr will das Unternehmen das Rekordergebnis einmal mehr übertrumpfen. Wie Fortuna Silver Mines mitteilte, soll der Silberausstoß auf 4,4 Millionen Unzen und die Goldförderung auf 23.300 Unzen steigen. Die Gesellschaft betreibt derzeit zwei produzierende Minen: das Caylloma-Projekt in Peru und San José in Mexiko. Damit ist Fortuna Silber Mines in den beiden größten Silber produzierenden Ländern der Welt aktiv.

Aktie mit deutlichen Zugewinnen

Die Aktie konnte von den guten Zahlen deutlich profitieren. Den gestrigen Handelstag schloss der Wert in New York mit einem Plus von fast fünf Prozent ab. Auch in Deutschland kann das Papier seinen positiven Trend der Vortage fortsetzen. Derzeit notiert das Papier 1,9 Prozent im Plus bei 3,46 Euro. Anleger bleiben bei diesem aussichtsreichen Titel weiter mit einem Stopp bei 2,80 Euro investiert.

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Fortuna Silver Mines erreicht Gewinnzone

Ein besseres Geschäftsergebnis hätte sich der Junior-Silberproduzent Fortuna Silver Mines nicht wünschen können. Der Gesellschaft gelang der Sprung in die schwarzen Zahlen. Zudem produzierte Fortuna Silver Mines 2009 so viel Silber, Blei und Zink wie noch nie zuvor. Der Kurs der Aktie legt dementsprechend deutlich zu. mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.