Fresenius Medical Care
- Norbert Sesselmann - Redakteur

FMC verdient prächtig: Top-Performer 2011

Fresenius Medical Care (FMC) glänzt heute gleich doppelt: Zum einen hat der Dialysespezialist im zweiten Quartal prächtig verdient. Zum anderen setzt FMC seine Expansionsstrategie konsequent fort und übernimmt für 1,7 Milliarden Dollar Liberty Dialysis Holding aus den USA.

Doppelt hält besser: Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care hat heute gute Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Konkret: Der operative Gewinn stieg auf 510 Millionen Dollar - ein Plus von neun Prozent. Der Umsatz kletterte um acht Prozent auf 3,19 Milliarden Dollar.

Expansionsstrategie setzt sich fort

Außerdem setzt der DAX-Konzern seine Expansionsstrategie fort. Für rund 1,7 Milliarden Dollar übernimmt FMC Liberty Dialysis Holdings. Der US-Konzern erwirtschaftet mit rund 260 Dialysekliniken einen Jahresumsatz von etwa einer Milliarde Dollar. Nach Einschätzung dürfte die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde Anfang 2012 abgeschlossen werden.

Top-Performer 2011

Das Geschäftsmodell von FMC ist äußert krisenresistent. Aufgrund der weltweit steigenden Zahl von Dialyse-Patienten ist auch langfristig profitables Wachstum gesichert. Bereits in den letzten Jahren haben Anleger mit der Aktie eine satte Rendite einfahren können. Seit 2002 betrug der jährliche Kurszuwachs rund 22 Prozent. Auch in 2011 gehört das Papier zu den stärksten Werten. Das Plus seit Jahresanfang beträgt beachtliche 23 Prozent. Das Papier notiert auf derzeit auf Allzeithoch und bleibt nach wie vor ein Basisinvestment.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Airbus, SAP & Co: Die Währungsgewinner aus DAX & Co

Der Euro befindet sich gegenüber dem US-Dollar im Sinkflug. Dieser negative Trend der Gemeinschaftswährung könnte sich noch weiter fortsetzen. Davon profitieren einige Unternehmen wie beispielsweise SAP, HeidelbergCement oder Fresenius Medical Care besonders, welche aktuell auch die Bestenlisten in … mehr