Vonovia
- Werner Sperber - Redakteur

FM: Vonovia kauft sich reich

Focus Money erklärt, Vonovia baut die Marktstellung durch Übernahmen aus. Mit dem geplanten Zukauf des österreichischen Wettbewerbers Conwert könnte Vonovia noch mehr Größenvorteile nutzen. Mit dieser Strategie legte der Aktienkurs seit Jahresbeginn um gut 20 Prozent zu, während der DAX ein Prozent verlor. Die Analysten der HSBC gibt das Kursziel mit 46,90 Euro an. Schließlich laufen die Geschäfte von Vonovia gut; die Leerstand-Quote wie auch die Kosten sinken und die Mieteinnahmen steigen. Zudem verwaltet Vonovia mittlerweile schon 53.000 Wohnungen für Dritte. Der Vorstand erwartet für das laufende Jahr einen Anstieg des operativen Ergebnisses FFO (Funds from Operations) um 20 Prozent auf 740 Millionen Euro. FFO bezeichnet das Ergebnis aus der Vermietung abzüglich aller Kosten, Zinsen und Steuern. Die Aktie ist mit einem KGV von 18 für das nächste Jahr bewertet. Anleger sollten sie mit einem Stoppkurs bei 26,65 Euro kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: Jetzt raus aus Vonovia

Die Actien-Börse schreibt, der Aktienkurs von Vonovia ist höher als der Nettovermögenswert dieses größten deutschen Immobilien-Unternehmens. Diese Wachstumsprämie wird auf 0 abgebaut oder sogar in einen Abschlag verwandelt. Der Aktienkurs hat deshalb ein rechnerisches Korrektur-Risiko von 15 bis 20 … mehr