DAX
- Nikolas Kessler - Redakteur

Fintech-Boom: Paypal-Legende Peter Thiel investiert in deutsches Start-up

Er hat wieder zugeschlagen: Paypal-Gründer und Star-Investor Peter Thiel hat erneut in ein deutsches Fintech-Start-up investiert. Nach Kreditech und Number26 fiel Thiels Wahl nun auf das Hamburger Unternehmen Deposit Solutions.

Deposit Solutions betreibt die Plattform Zinspilot, die eine Single-Account-Lösung für Tages- und Festgeldkonten anbietet. Mit Zinspilot können Kunden über das Konto bei ihrer Hausbank auch auf Tages- und Festgeldangebot von Drittanbietern zugreifen, ohne dort jeweils separate Konten eröffnen zu müssen.

Die offene Architektur der Plattform hat offenbar auch den Fintech-Pionier Peter Thiel überzeugt. Im Zuge der im September 2015 abgeschlossenen Finanzierungsrunde in Höhe von 6,5 Milliarden Euro ist Thiel als Gesellschafter beim Zinspilot-Betrieber Deposit Solutions eingestiegen.

In Deutschland aktiv

Für Thiel ist es nicht das erste Engagement in Deutschland: Über seine Beteiligungsgesellschaft Valar Ventures ist er bereits am Berliner Fintech-Unternehmen Number 26 beteiligt. Zudem hält der deutschstämmige Milliardär Anteile an der Hamburger Finanzplattform Kreditech und dem Berliner App-Entwickler EyeEm.

Diese Faktoren zählen

Worauf es ihm bei der Auswahl seiner Investments ankommt, hat Peter Thiel bereits vor einigen Jahren im Interview mit dem AKTIONÄR verraten. Neben Technologie und einen ausgeprägten Netzwerkgedanken bei den Kunden und im Vertrieb legt er großen Wert auf Skalierbarkeit und die Marke.

Dass er damit auf dem richtigen Weg ist, hat der Star-Investor bereits mehrfach bewiesen. Nach der Gründung des revolutionären Bezahldienstes Paypal war Thiel der erste institutionelle Investor bei Facebook.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

ZEW, Fed, Nordkorea - DAX-Anleger in Lauerstellung

Kurz vor Handelseröffnung notiert der Deutsche Aktienindex nahezu unverändert im Vergleich zum Vortagesschluss (12.559 Punkte). Am Montagnachmittag hatte der DAX deutlich an Schwung verloren, und auch in den USA gaben die Kurse im Handelsverlauf nach. Offensichtlich möchten die Investoren vor der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Darum startet der DAX so stark in die Handelswoche

Der deutsche Aktienmarkt ist gut in die neue Handelswoche gekommen. Das Thema Nordkorea scheint trotz neuer Provokationen abgehakt, und auch der Euro macht momenatn das, was er soll. Für zusätzliche Euphorie sorgt ausgerechnet Donald Trump: Der US-Präsident will noch in diesem Jahr seine … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nordkorea feuert wieder: Hält der DAX dagegen?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat eine weitere Rakete getestet. Doch die Reaktionen sind ausgesprochen gering: Der Nikkei schloss sogar nahe 20.000, der DAX bewegt sich um den Schlussstand vom Vortag. Offensichtlich nimmt niemand mehr die Provokationen aus Pjöngjang ernst. Was die Märkte eher … mehr