DAX
- Nikolas Kessler - Redakteur

Fintech-Boom: Paypal-Legende Peter Thiel investiert in deutsches Start-up

Er hat wieder zugeschlagen: Paypal-Gründer und Star-Investor Peter Thiel hat erneut in ein deutsches Fintech-Start-up investiert. Nach Kreditech und Number26 fiel Thiels Wahl nun auf das Hamburger Unternehmen Deposit Solutions.

Deposit Solutions betreibt die Plattform Zinspilot, die eine Single-Account-Lösung für Tages- und Festgeldkonten anbietet. Mit Zinspilot können Kunden über das Konto bei ihrer Hausbank auch auf Tages- und Festgeldangebot von Drittanbietern zugreifen, ohne dort jeweils separate Konten eröffnen zu müssen.

Die offene Architektur der Plattform hat offenbar auch den Fintech-Pionier Peter Thiel überzeugt. Im Zuge der im September 2015 abgeschlossenen Finanzierungsrunde in Höhe von 6,5 Milliarden Euro ist Thiel als Gesellschafter beim Zinspilot-Betrieber Deposit Solutions eingestiegen.

In Deutschland aktiv

Für Thiel ist es nicht das erste Engagement in Deutschland: Über seine Beteiligungsgesellschaft Valar Ventures ist er bereits am Berliner Fintech-Unternehmen Number 26 beteiligt. Zudem hält der deutschstämmige Milliardär Anteile an der Hamburger Finanzplattform Kreditech und dem Berliner App-Entwickler EyeEm.

Diese Faktoren zählen

Worauf es ihm bei der Auswahl seiner Investments ankommt, hat Peter Thiel bereits vor einigen Jahren im Interview mit dem AKTIONÄR verraten. Neben Technologie und einen ausgeprägten Netzwerkgedanken bei den Kunden und im Vertrieb legt er großen Wert auf Skalierbarkeit und die Marke.

Dass er damit auf dem richtigen Weg ist, hat der Star-Investor bereits mehrfach bewiesen. Nach der Gründung des revolutionären Bezahldienstes Paypal war Thiel der erste institutionelle Investor bei Facebook.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr