DAX
- DER AKTIONÄR

Finanzmarktkrise: Einschätzung von M. Pahl, DAF-Redakteur

Bear Stearns Krise löst weltweiten Kursrutsch aus

Die Finanzmarktkrise produzierte zum Wochenauftakt einen erneuten Einbruch an den weltweiten Aktienmärkten. Die asiatischen Märkte gingen am Montag (17.03.) als Erste in die Knie, gefolgt von den europäischen Börsen. Der Deutsche Leitindex verlor in der Spitze über 4%. Am Montagnachmittag (17.03.) kamen weitere negative Konjunkturdaten aus den USA dazu. Zuvor hatte die "Bear Stearns Krise" die Talfahrt an den Börsen ausgelöst. Dazu eine Einschätzung von Marco Pahl, DAF-Redakteur.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Ein Markt aus Teflon - DAX kann nichts anhaften!

Der zweite Handelstag in der Woche könnte aus Sicht der DAX-Bullen einen sehr freundlichen Verlauf nehmen. Nachdem sich die US-Börsen am Vorabend von ihren Tiefständen deutlich erholen konnten, ging es am Morgen in Japan um ein Prozent nach oben. Experten sehen zwar weiter die Gefahr kurzfristiger … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr