DAX
- DER AKTIONÄR

Finanzmarktkrise: Einschätzung von M. Pahl, DAF-Redakteur

Bear Stearns Krise löst weltweiten Kursrutsch aus

Die Finanzmarktkrise produzierte zum Wochenauftakt einen erneuten Einbruch an den weltweiten Aktienmärkten. Die asiatischen Märkte gingen am Montag (17.03.) als Erste in die Knie, gefolgt von den europäischen Börsen. Der Deutsche Leitindex verlor in der Spitze über 4%. Am Montagnachmittag (17.03.) kamen weitere negative Konjunkturdaten aus den USA dazu. Zuvor hatte die "Bear Stearns Krise" die Talfahrt an den Börsen ausgelöst. Dazu eine Einschätzung von Marco Pahl, DAF-Redakteur.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schwarzer Montag? Alles halb so wild!

Vor exakt 30 Jahren gab es an den Aktienmärkten ein Erdbeben. Der Dow Jones brach am 19. Oktober 1987 innerhalb weniger Stunden um 23 Prozent ein. Auch heute sind die Vorzeichen rot, und einige Anleger werden am Vormittag bei 12.900 Punkten nervös gewesen sein. Doch mittlerweile hat sich die Lage … mehr