DAX
- DER AKTIONÄR

Finanzmarktkrise: Aktienmärkte auf Talfahrt

Nikkei verliert / DAX zum Handelsauftakt tief rot / Rohstoffe gewinnen

Die internationale Finanzmarktkrise zieht weiter wie ein Tornado über die weltweiten Handelsplätze. Die Aktienmärkte brachen, ausgelöst von den Turbulenzen beim Bankhaus Bear Stearns, ein. Vor allem Finanztitel sackten kräftig in die Tiefe. Die Märkte in Asien gaben am Montag deutlich nach, der Nikkei verlor 3,71%. Der DAX nahm sich diese Talfahrt als Beispiel und verlor zum Handelsauftakt ebenfalls kräftig und fiel zeitweise unter 6.200 Punkte. Die US-Notenbank griff bereits am Sonntag (16.03.) ein und senkte den Diskontsatz um 0,25% auf 3,25%.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Neue Inflationssorgen? DAX macht erst einmal Pause

Der DAX startet zum Wochenschluss etwas leichter in den Handelstag. Nach Ansicht vieler Experten sind es die steigenden Rohstoffpreise, die den Anlegern aufs Gemüt schlagen. Denn, so die Denke, dies könnte die US-Notenbank dazu zwingen, stärker an der Zinsschraube zudrehen als bislang erwartet. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

TecDAX, MDAX: Dynamischer als der DAX!

Top-Werte in der zweiten Liga: MDAX und TecDAX laufen deutlich besser als der deutsche Leitindex. Der DAX 30 gilt vielen Anlegern als Gradmesser für den deutschen Aktienmarkt. Kein Wunder – dominiert der deutsche Leitindex doch fast immer die Börsenberichterstattung. Versierte Anleger wissen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.600: Jetzt gilt's!

Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung der Börsianer deutlich aufgehellt. Am Dienstag konnte die Marke von 12.500 Punkten überwunden werden, und auch heute zeichnet sich eine freundliche Eröffnung ab. Es fehlen nur noch wenige Punkte bis zum nächsten wichtigen Kaufsignal. Alles Weitere … mehr