Patrizia Immobilien
- Thomas Bergmann - Redakteur

Faktor-Trade des Tages: Patrizia Immobilien verwaltet bald 40 Milliarden Euro

Der Immobilienkonzern Patrizia Immobilien setzt seine aggressive Einkaufsstrategie fort und übernimmt den britischen Investment-Manager Rockspring. Zwar herrscht Stillschweigen über den Kaufpreis, doch soll sich die Transaktion schon im ersten Jahr der Übernahme gewinnerhöhend auswirken. Die Börse honoriert den dritten Zukauf in kürzester Zeit mit steigenden Kursen. Die Aktie steht vor einem starken Kaufsignal.

Wie Patrizia heute Morgen mitteilte, erhöht sich das verwaltete Immobilienvermögen mit der Akquisition von Rockspring auf rund 40 Milliarden Euro. Patrizia stärkt damit ihre Position als einer der führenden unabhängigen Immobilien-Investmentmanager in Europa.

Charttechnisch betrachtet läuft die Aktie auf den massiven, langfristigen Widerstand bei 20 Euro zu. Sollte dieser überwunden werden, könnte Patrizia das Rekordhoch bei 23,40 Euro in Angriff nehmen. Wer darauf spekulieren will - und das mit Hebel -, sollte sich den "Trading-Tipp des Tages" zu Gemüte führen.

 

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:
Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der FinTech Group AG, zu der auch der Onlinebroker flatex und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG gehören. flatex und biw profitieren über die Kooperation mit Morgan Stanley vom Anlageerfolg der Zertifikate.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Patrizia bleibt trotz BREXIT aussichtsreich

Die Euro am Sonntag verweist auf die Entscheidung der Briten, aus der Europäischen Union austreten zu wollen und den damit einhergehenden Wertverlust des Britischen Pfund. Deshalb hat die Patrizia Immobilien AG den Wert ihrer britischen Immobilien in der Bilanz von 1,9 auf 1,7 Milliarden Euro … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Patrizia-Aktie: Alarmstufe Gelb!

Die Patrizia-Aktie zählt zum Wochenauftakt zu den schwächsten Werten im Small-Cap-Index SDAX. Zwischenzeitlich hatte der Immobilienkonzern sogar eine wichtige Unterstützung unterschritten. Technisch orientierte Anleger sollten auf der Hut sein. mehr