MTU
- Thomas Bergmann - Redakteur

Faktor-Trade des Tages: Euro-Stärke lässt MTU abstürzen

Die Entscheidung der EZB am Donnerstag, den Zins unverändert zu lassen, ist so erwartet worden. Überraschend sind hingegen die Kursentwicklungen an den Devisenmärkten. Hier hatten die Anleger gehofft, dass Notenbankchef Mario Draghi der Eurorallye Einhalt gebietet. Doch er enttäuschte die Märkte ... und bringt ein Unternehmen ganz schön in Bedrängnis.

Der Triebwerkshersteller galt 2016/17 immer als einer der Hauptprofiteure eines schwachen Euro. Mittlerweile ist der Sachverhalt ganz anders. Eine starke europäische Währung könnte der Gesellschaft die Bilanzen verhageln beziehungsweise einen schwachen Ausblick erfordern. Entsprechend könnte die Aktie, wenn der Euro nicht dreht, stark an Wert verlieren. Ein Short-Produkt ist deshalb der "Trading-Tipp des Tages" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:
Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der FinTech Group AG, zu der auch der Onlinebroker flatex und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG gehören. flatex und biw profitieren über die Kooperation mit Morgan Stanley vom Anlageerfolg der Zertifikate.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

smartDepot: Diese Aktie ist ein Kauf!

Anleger stehen immer wieder vor der Frage wann sie welche Aktien mit was für einer Gewichtung in ihr Depot aufnehmen sollen. Wenn nun auch noch die Frage nach einem möglichen Shortengagement auftaucht, sind selbst erfahrene Anleger überfordert. Für Abhilfe sorgt das smartDepot. Das System … mehr