Facebook
- Thomas Bergmann - Redakteur

Facebook sprengt alle Rekorde - Aktie weiter auf Höhenflug

Facebook, FB

Der Erfolg von Smartphone-Werbung lässt die Kassen bei Facebook kräftig klingeln. Der Internetgigant steigerte den Umsatz im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 40,5 Prozent, wie er am Mittwochabend nach Handelsschluss in New York mitteilte. Trotz hoher Investitionen konnte der Gewinn um elf Prozent verbessert werden. Die Zahlen lagen über den Erwartungen der Analysten entsprechend stieg die Aktie im nachbörslichen Handel um mehr als drei Prozent.

Facebook erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 4,5 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 891 Millionen Dollar respektive 57 Cent je Aktie. Die Analysten hatten mit 4,37 Milliarden Euro beziehungsweise 52 Cent pro Aktie gerechnet. Beeindruckend: Im September war im Schnitt gut eine Milliarde Nutzer täglich beim weltgrößten Online-Netzwerk aktiv. Insgesamt hat der Dienst inzwischen 1,55 Milliarden Mitglieder.

"Ein gutes Quartal"

Das Wachstum wurde erneut von der Nutzung auf Smartphones befeuert. Von der Milliarde täglicher Nutzer griffen 894 Millionen über mobile Geräte auf Facebook zu. Der Anteil mobiler Werbung an den Anzeigenerlösen erreichte 78 Prozent nach 66 Prozent vor einem Jahr. Werbung blieb insgesamt die wichtigste Einkommensquelle von Facebook - im vergangenen Quartal brachte sie 4,3 Milliarden Dollar Umsatz ein. "Wir hatten ein gutes Quartal und haben eine Menge erledigt", sagte Gründer und Chef Mark Zuckerberg.

Auge auf China

Der Gründer betonte, dass Facebook sich irgendwann mit China als Markt werde auseinandersetzen müssen. Man könne nicht die Welt vernetzen wollen und dabei das Land mit den meisten Einwohnern auslassen. Amerikanische Online-Netzwerke sind von dem staatlich kontrollierten Internet in China ausgeschlossen.

Kaufen und liegen lassen!

Facebook ist nachbörslich auf knapp 108 Dollar gestiegen und damit auf ein neues Rekordhoch. Wird das Niveau am Donnerstag bestätigt, das Umfeld spricht dafür, ist mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung zu rechnen. Grundsätzlich sollte man ein paar Facebook-Aktien im Depot haben.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

An Facebook kommt kein Anleger vorbei

Als Facebook 2012 an die Börse ging, schaltete der Konzern noch keine Werbung auf Smartphones. Doch CEO Mark Zuckerberg sah die Zukunft seines Konzerns auf mobilen Endgeräten – Facebook solle eine „Mobile First Company“ werden. Heute verdient die US-Firma rund 80 Prozent der Umsätze auf dem … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Die verlorene Generation

Das beste Soziale Netzwerk ist das, auf dem deine Freunde sind. Je mehr Nutzer auf der jeweiligen Plattform vertreten sind, desto stärker werden weitere Nutzer angezogen. Die kritische Masse an Profilen hat Facebook bereits erreicht: Mehrere Generationen sind annähernd komplett auf dem sozialen … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook-Nutzerzahlen brechen ein

Laut Daten von Verto Analytics hat sich die Dauer, die US-Nutzer auf Facebook verbringen, halbiert. Waren es im Jahr 2016 insgesamt noch knapp 33 Stunden, sollen es 2017 nur rund 18 Stunden sein. Während sich US-Nutzer im vergangenen Jahr etwa einmal pro Tag einloggten, sei die durchschnittliche … mehr