Tencent
- Michel Doepke - Volontär

Facebook-Rivale Tencent: Weiter auf Wachstumskurs

Der chinesische Internetgigant Tencent präsentierte beeindruckende Zahlen zum zweiten Quartal 2016. Darauf wurde bereits spekuliert: Am Mittwoch markierte die Aktie ein neues Allzeithoch. Ein Ende der Kursrallye ist derzeit nicht in Sicht – die letzte Akquisition sorgt für weiteres Wachstumspotential.

Mit einem Nettogewinn im zweiten Quartal von 1,64 Milliarden Dollar liegt Tencent voll auf Kurs. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 52 Prozent gesteigert werden. Der Umsatzanstieg ist in erster Linie den Smartphone-Spielen, dem Hauptgeschäft von der chinesischen Firma, zu verdanken. Im Juni kaufte der Internetriese 84 Prozent der Anteile vom finnischen Spielentwickler Supercell für 8,6 Milliarden Dollar. Bekannt sind die Finnen unter anderem für das Spiel „Clash of Clans“. Diese Akquisition ist hauptverantwortlich für den Ausbau der Aktivitäten im Bereich der Online-Games um 32 Prozent – aber nicht nur die Spiele-Sparte überzeugt.

WeChat dominiert                                                             

Die von Tencent entwickelte App WeChat dient nicht nur als Messaging-Dienst, sondern auch als Plattform für Online-Games und E-Commerce mit integrierter Bezahlfunktion. Durch weiter stark steigende Nutzerzahlen (insgesamt 806 Millionen aktive Nutzer im zweiten Quartal 2016) sprudeln die Gewinne bei Tencent weiter.

 

Starker Chart

Die Kursentwicklung und das Wachstum von Tencent sind fantastisch. Für mutige Anleger bleibt der große Facebook-Konkurrent aus China ein klarer Kauf.


Was zu tun ist, wenn es so weit ist

Autor: Gebert, Thomas
ISBN: 9783864704000
Seiten: 176
Erscheinungsdatum: 23.08.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Das neue Buch von Thomas Gebert ist das Resultat vieler Anfragen der Leser seines Börsenbriefs und seiner Kolumnen. Geht es dort in erster Linie um Aktien, erfüllt Gebert hier die Leserwünsche nach einer Beleuchtung sämtlicher Aspekte rund um Geldanlage und persönliche Finanzen. Und so greift er Themen auf wie die Wahrscheinlichkeit eines Euroaustritts Italiens, die Auswirkungen der Entwicklung der chinesischen Wirtschaft und den Sinn oder Unsinn eines Investments in Gold. Gewohnt durchdacht, sachlich und vor allem bestens informiert erläutert Gebert, mit welchen Mitteln sich seine Leser am besten gegen die drohende Gefahr des Kapitalverlusts wappnen können. Sein Rat lautet ganz klar: Bargeld halten! Ab dem Ende des Jahrzehnts könnte sich das Blatt jedoch wieder wenden …

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: