Facebook
- Marion Schlegel - Redakteurin

Facebook-Aktie startet nachbörslich massiv durch – Zahlen deutlich über den Erwartungen

Werbung auf Smartphones lässt bei Facebook kräftig die Kassen klingeln. Im vergangenen Quartal sprang der Umsatz im Jahresvergleich um fast 52 Prozent auf 5,84 Milliarden Dollar hoch. Den Gewinn konnte das weltgrößte Online-Netzwerk mit 1,56 Milliarden Dollar mehr als verdoppeln. Facebook hatte Ende vergangenen Jahres 1,59 Milliarden aktive Nutzer weltweit - 40 Millionen mehr als drei Monate zuvor. Nach wie vor greift gut eine Milliarde von ihnen täglich auf Facebook zu.

Werbung macht fast das gesamte Geschäft von Facebook aus, zuletzt lag der Anteil bei 96,5 Prozent. Dabei spielen Smartphones eine herausragende Rolle - nur rund jeder Zehnte sucht Facebook über einen PC auf. Das schlägt sich auch bei den Werbeeinnahmen nieder: 80 Prozent kommen von mobilen Geräten.

Gelungene Werbestrategie

Beim Börsengang im Mai 2012 hatten sich die Anleger noch große Sorgen gemacht, ob Facebook mit dem Wechsel der Nutzer vom PC auf Smartphones klarkommt. Das Online-Netzwerk kam jedoch auf die Idee, die Anzeigen direkt zwischen Einträgen im Neuigkeiten-Strom der Nutzer unterzubringen - statt am Bildschirmrand. Das sorgte am Ende für noch deutlich schnelleres Umsatzwachstum.

Analysten hatten für das vergangene Quartal im Schnitt mit Erlösen von knapp 5,4 Milliarden Dollar gerechnet und waren auch von niedrigeren Gewinnen ausgegangen. Die Aktie stieg nachbörslich um mehr als elf Prozent und notiert jetzt nur noch knapp unter dem bisherigen Allzeithoch von 110,65 Dollar.

Facebook wurde wie andere US-Unternehmen auch vom starken US-Dollar gebremst: Ohne die ungünstige Kursentwicklung hätte es ein Umsatzplus von 60 Prozent gegeben, hieß es.

Im gesamten vergangenen Jahr stieg der Umsatz um 44 Prozent auf 17,83 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte um gut ein Viertel auf 3,69 Milliarden Dollar zu.

DER AKTIONÄR hatte bereits starke Zahlen erwartet und wurde mit dem Ergebnis in seiner positiven Einschätzung nun mehr als bestätigt. Anleger lassen ihre Gewinne weiter mit einem Stopp bei 75 Euro laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Experten: Facebook setzt den Maßstab

Die Fachleute von Börse Online erinnern an die Übernahmen von Facebook: Im Jahr 2012 kaufte das Unternehmen den Foto-Dienst Instagram, zwei Jahre später dann den Messenger-Dienst WhatsApp. Die Gewinne stiegen dennoch an. Allein zwischen dem ersten Quartal 2015 und dem Auftakt-Quartal 2016 hat sich … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Profis: Facebook ist teuer und dennoch kaufen

Die Fachleute des Hanseatischen Börsendienst International erinnern an den schwachen Börsenstart der Aktie von Facebook mit einem Kursverlust von rund 50 Prozent auf etwa 18 Dollar. Seither steigt die Notierung jedoch stetig an und erreichte im vergangenen Monat das Rekordhoch bei 120 Dollar. … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Facebook-Aktie: Ein Fehlschlag – na und…

Der Höhenflug der Facebook-Aktie geht weiter. Mit dem intakten Aufwärtstrend im Rücken notiert der Tech-Titel inzwischen nur noch knapp unterhalb des Allzeithochs. Im operativen Geschäft musste der Konzern allerdings einen Rückschlag einstecken. Die News-App Notify wurde nach weniger als sieben … mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Hedgefonds: Raus aus Apple, rein in Facebook

Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben sich zahlreiche große Hedegfonds von Apple-Aktien getrennt oder ihre Bestände zumindest reduziert. Ohnehin standen nur wenige Technologiewerte auf der Einkaufsliste der Fondsmanager, eine Ausnahme war die Aktie von Facebook.  mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Facebook: Die Visionen begeistern auch in zehn Jahren

Die Fachleute von Focus Money loben Mark Zuckerberg in den höchsten Tönen, denn Facebook verdient viel Geld mit Werbekunden, welche ihre Reklame auf mobilen Endgeräten schalten. Das haben auch die Zahlen für das erste Quartal dieses Jahres gezeigt. Die Anleger waren zufrieden und sorgten für einen … mehr