- Markus Horntrich - Chefredakteur

Facebook: Neue Gerüchte um Börsengang

Seit Monaten wird spekuliert, wann das Social-Media-Netzwerk Facebook endlich an die Börse geht. Das freundliche Marktumfeld könnte dafür sorgen, dass bereits in Kürze die Prospektunterlagen für das IPO des Jahres eingereicht werden. Die Spannung steigt.

Facebook hat allein schon aufgrund der Verbreitung des Social-Media-Netzwerkes das Zeug, so etwas wie eine Welt-Volksaktie zu werden. Dazu fehlt nur noch der Börsengang, der schon lange herbeigesehnt wird. Neusten Spekulationen zufolge könnte es schon bald soweit sein.

100-Miliarden Dollar

Gerüchten zufolge soll Facebook kurz davor sein, die notwendigen Prospektunterlagen bei der SEC einzureichen. Experten gehen davon aus, dass die Social-Media-Firma eine Bewertung von 75 Milliarden bis 100 Milliarden US-Dollar anvisiert. Möglicher Lead-Manager für das IPO soll Morgan Stanley werden. Mit dem Börsengang soll Facebook rund zehn Milliarden Dollar frisches Kapital erlösen.

"Gefällt mir"

Die Rahmenbedingungen für einen Börsengang von Facebook sind so gut wie lange nicht mehr, nachdem der NASDAQ 100 Index ein neues 10-Jahreshoch markieren konnte. Die Aktie wird mit Sicherheit kein Schnäppchen, dürfte aber bei den Anlegern dennoch reißenden Absatz finden. Ein klarer Fall für den "Gefällt mir"-Button.


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV