EYEMAXX R.EST.AG
- Thomas Bergmann - Redakteur

Augen auf! - Eyemaxx plant vierte Unternehmensanleihe

Der Immobilienentwickler Eyemaxx Real Estate plant noch in diesem Monat die Emission der mittlerweile vierten Unternehmensanleihe. Neben einem attraktiven Kupon ist das Produkt mit einem zusätzlichen Inflationsschutz ausgestattet. Die Mittel dienen unter anderem dem Ausbau neuer Geschäftsbereiche.

30 Millionen Euro Volumen

Die Anleihe der Eyemaxx Real Estate AG hat ein Volumen von bis zu 30 Millionen Euro. Dies teilt sich auf in ein öffentliches Angebot sowie ein freiwilliges Umtauschangebot im Verhältnis von 1:1 für die Anleihe 2013/2019, beides im Volumen von bis zu 15 Millionen Euro. Die Zeichnungsfrist reicht noch bis zum 26. September, die Frist für das freiwillige Umtauschangebot endet am 23. September.

Die neue Anleihe bietet neben einem attraktiven Kupon von 8,0 % auch einen Inflationsschutz, der Anlegern bei entsprechender Inflationsentwicklung (durchschnittlich mehr als 2,00 % p. a. während der Anleihelaufzeit) einen Rückzahlungsbetrag von bis zu 110 Prozent des Nennbetrages sichert. Dies entspricht einer maximalen Rendite von 9,45 Prozent p. a.

Das Unternehmen wird den Mittelzufluss von bis zu 15 Millionen Euro im Wesentlichen zur Wachstumsfinanzierung in den neuen Geschäftsfeldern Pflege‐ und Wohnimmobilien nutzen. "Innerhalb weniger Monate haben wir eine attraktive Pipeline mit Pflegeheimen und Wohnimmobilien mit einem Volumen von rund 90 Millionen Euro aufgebaut", sagt Klaus Herrmann, Head of Real Estate Germany der AG. "Jetzt beginnen wir mit der konsequenten Umsetzung." Insgesamt umfasst die Projektpipeline 190 Millionen Euro. 100 Millionen Euro sind für das Kerngeschäft Fachmarkt und Logistikzentren veranschlagt.

Gutes Rating

Das Analysehaus SRC bewertet die Eyemaxx-Anleihe mit vier von fünf Sternen, was einem überdurchschnittlich attraktiven Rendite-Risiko-Profil entspricht. Der Immobilienentwickler sei ein zuverlässiger Schuldner, der in der Vergangenheit bereits drei Unternehmensanleihen emittierte und alle Zinsforderungen bis dato pünktlich bediente. Operativ weist das Unternehmen einen langjährigen, erstklassigen Track-Rekord von etwa 250 Millionen Euro Volumen in der Konzeption, Entwicklung und Vermarktung von Gewerbeimmobilien, insbesondere Fachmarktzentren aus, so die Analysten Denis Kuhn und Stefan Scharff. Zudem ergeben sich auf Basis der Umsatz- und Gewinnschätzungen für die kommenden Jahre gute Zinsdeckungsgrade, heißt es in der Studie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Kleiner Immobilien-Player will hoch hinaus

Vor gut einer Woche hat die Eyemaxx Real Estate AG den Grundstückskaufvertrag des größten Projekts der Firmengeschichte notariell unter Dach und Fach gebracht. In punkto Projektvolumen und Renditepotenzial werde man mit dem Projekt in Mannheim in eine neue Größenordnung hineinwachsen. Um die … mehr