Manz AG
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Expertenstreit um JA Solar, Trina und Co; Manz und die große Tesla-Hoffnung

Wieso sind die chinesischen Solaraktien in den letzten Wochen deutlich ins Minus gerutscht? Für Solarexperte Gerard Reid sind die asiatischen Absatzmärkte dafür verantwortlich. Seit sechs bis acht Wochen würde sich die Nachfrage verringern, da in Japan und auch China die Förderung umgestellt wird. Fondsmanager Christofer Rathke hingegen hofft auf eine Jahresend-Rallye und sieht seit September wieder anziehende Bestellungen von Solarmodulen.

Manz: Kein Solar-Auftrag?
Reid äußerte sich auch zu Manz. Der Berater ist gut vernetzt und zeigt sich angetan von den Chancen, die sich für den deutschen Maschinenbauer durch den Bau der Gigafactory durch Tesla auftun. Mehr noch: Er sieht auch Samsung oder Panasonic als potenzielle Kunden von Maschinen zur Batteriefertigung. Skeptisch ist er jedoch was den großen Solarauftrag von Manz angeht, der noch für dieses Jahr in Aussicht gestellt wird. Es gäbe immer noch genügend Kapazitäten im Markt, ohne dass die Branche viel in neue Fabriken investieren müsse.

Mehr dazu im neuen DAF-Video:

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Manz mit roten Zahlen: Optimismus bleibt

Der Maschinenbauer Manz sieht sich trotz negativer Vorzeichen auf Kurs. Zuletzt belastet der Auftragsstopp eines Großkunden (wohl erneut Apple) die Firma. Positiv hervorzuheben ist dagegen die Beteiligung der chinesischen Gesellschaft Shanghai Electric. Der Vorstand zeigt sich zuversichtlich für … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Manz verkaufen? Lohnt nicht mehr!

Die Spezialisten der Capital-Depesche verweisen auf die schlechten Nachrichten, die bei der Manz AG ständig zu veröffentlichen sind. Aktuell hat ein wichtiger Kunde ein Großprojekt für die Batterie-Sparte gestoppt. Der Vorstand des Maschinenbau-Unternehmens spricht nun mit diesem Kunden, um zu … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Spezialisten: Warum nur, Manz, warum?

Die Fachleute von Börse Online klagen: „Schon wieder.“ Ein Kunde des Maschinenbau-Unternehmens Manz hat für die Sparte Batterien einen wichtigen Auftrag vorerst auf Eis gelegt. Schon im vergangenen Jahr führten Order-Stornierungen für insgesamt 140 Millionen Euro zu einem Verlust des Konzerns. … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Experten: MANZmal kommen böse Erinnerungen

Die Sachkenner der Platow Börse erinnern an das Jahr 2015, als Kunden von Manz Aufträge verschoben oder gleich vollständig storniert haben. Der Vorstand musste daraufhin Umsatz- und Gewinn-Warnungen aussprechen. Jüngst musste Manz erneut melden, ein Auftraggeber stoppt eine große Order. Das … mehr