DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Experte: Der DAX hat noch ganz viel Luft

Der DAX steht wieder fast bei 11.000 Punkten – und Sie sind nicht dabei? Ärgern Sie sich nicht, denn noch ist es nicht zu spät zum Einstieg. Das meint jedenfalls Börsenexperte Volker Schilling.

Schilling, Vorstand bei Greiff Capital Management, erwartet noch eine jahrelange Hausse. „Ich habe bereits seit 6.000 Punkten im DAX die Langfristprognose von 20.000 Punkten bis 2020 gegeben. Und aktuell liegen wir bei 10.800. Ich würde sagen: wir sind also auf dem besten Wege.“

Schilling stellt fest: „Um die 20.000 Punkte in den kommenden fünfeinhalb Jahren zu erreichen, brauchen wir 11,9 Prozent Rendite im Jahr. Das ist aus meiner Sicht mit tiefen Zinsen und fehlenden Alternativanlagen realistisch.“

Auch Robert Halver ist bullish. „Bis zum Jahresende sind beim DAX auf jeden Fall noch mehr als 11.000 Punkte drin. Wahrscheinlich eher noch mehr. Es wird wohl keine US-Leitzinswende geben, die EZB ist außer Rand und Band und auch China dreht die Schleusen auf, damit die Wirtschaft nicht kollabiert. Gerade wenn China sich etwas stabilisiert, kommt uns das zugute.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus - große Gefahr aus den USA!

Langsam werden Erinnerungen an den letzten Sommer wach, als sich der DAX monatelang in einer engen Handelsspanne aufhielt. Es sind zwar erst vier Wochen, doch die jüngste Seitwärts zehrt mittlerweile auch an den Nerven der Anleger. Die Angst geht um, dass dieses Mal die Konsolidierungsformation … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Bis zu 120% mit Hot-Stocks - Extreme Gewinne mit Biotech, E-Autos, Drohnen & Co +++ Hack-Attack: Security-Aktien gehören 2017 zu den großen Gewinnern +++ Russen-Zock: Öl-Riese mit 65 Prozent Potential

Die Vergangenheit hat gezeigt: Gerade der Januar und Februar sind optimale Monate, um sich Hot-Stocks ins Depot zu legen. DER AKTIONÄR setzt daher in seiner aktuellen Ausgabe auf besonders aussichtsreiche Wetten. Dabei werden dynamische Sektoren wie Biotech, Elektroautos, Sicherheit und E-Mobilität … mehr