Priceline
- Benedikt Kaufmann

Expedia und Priceline profitieren von der „Generation Online“

Die Generation der Millennials (Jahrgang 1980-1999) stellt die Reisebranche vor neue Herausforderungen: Während Online-Reiseagenturen sich den jungen Leuten gut anzupassen wissen, müssen sich die traditionellen Reisebüros neu erfinden.

Aufgewachsen mit Computer und Internet, gelten Millennials als besonders technologieaffin – das spiegelt sich insbesondere in ihrem Kaufverhalten wider. Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung buchen Millennials mehr als jede zweite Reise online – auf dem Gesamtmark ist dieser Anteil bei 39 Prozent.

Profiteure: Expedia und Priceline

Reine Online-Reiseportale wie Expedia profitieren von diesem Trend. Im Jahr 2016 verzeichnete das US-Unternehmen einen Umsatzzuwachs von 31 Prozent auf 8,77 Milliarden Dollar – auch 2017 soll das Wachstum anhalten. Die operativen Gewinne nutzt Expedia seit mehreren Jahren für zahlreiche Übernahmen wie beispielsweise von Hotels.com. Der Konzern hat sich damit zu einem der größten Reisportale weltweit entwickelt.

Ein weiterer großer Profiteur ist das Online-Reisebüro Priceline. Ebenso wie der direkte Konkurrent Expedia führt das US-Unternehmen seit vielen Jahren eine Übernahmestrategie durch. Im Jahr 2016 erzielte Priceline einen Umsatz von 10,7 Milliarden Dollar – 2017 wird eine Umsatzsteigerung von 16 Prozent auf 12,4 Milliarden Dollar erwartet.

Zwei klare Empfehlung

Angesichts des ständigen Ausbaus der Marktmacht und der Verschiebung innerhalb der Reisebranche von Offline zu Online dürften Expedia und Priceline auch längerfristig am Online-Reisemarkt führend bleiben. Beide Unternehmen empfiehlt DER AKTIONÄR zum Kauf.

 


 

Earning by Doing - TB

Autor: Roth, Oliver
ISBN: 9783864703997
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 14.09.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Taschenbuch erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Als professioneller Börsenhändler beweist Oliver Roth seit Jahren, dass man »Börse können kann«. In seinem ersten Buch »Earning by Doing« gewährt er Einblicke in die Welt der Frankfurter Händler und zeigt, wie jeder Geld an der Börse verdienen kann.
Berufshändler beweisen durch ihre Existenz, dass die Börse nach bestimmten Regeln funktioniert, deren Kenntnis dauerhaft zu Gewinnen führt. Zahlreiche Anekdoten aus über 20 Jahren Börse, ­Geschichten vom Geschehen hinter den Kulissen und viele Tipps, Hinweise und Strategien für den eigenen ­Börsenerfolg ergeben ein einzigartiges Werk für Anleger. Jetzt auch als Taschenbuch.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: