Evotec
- DER AKTIONÄR

Evotec: Q1 mit Nettogewinn

Verlust beim operativen Ergebnis gesenkt

Der Q1-Umsatz von Evotec sank im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4% auf 15,1 Mio EUR. Im letzten Jahr enthielt der Wert eine Zahlung im einstelligen Millionenbereich aus der Kooperation mit Boehringer Ingelheim. Beim operativen Ergebnis schreibt der Konzern weiter rote Zahlen, allerdings fuhr man die Verluste im 1. Quartal auf -9,0 Mio. EUR leicht zurück (Vj.: -9,1). Die Gruppe verbuchte in den abgelaufenen drei Monaten beim Nettogewinn schwarze Zahlen. Der Wert erreichte 2,7 Mio EUR, nach einem Minus von 8,8 Mio EUR in 2006. Nach dem Beitrag: Ein Interview mit Jörn Aldag, CEO bei Evotec.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Evotec nicht zu bremsen – neues Mehrjahreshoch

Die Aktie von Evotec hatte bereits vor Kurzem über ein im Jahr 2001 markiertes Zwischenhoch im Bereich von 14,50 Euro kurz drüber gespitzt, war in der Folge aber wieder darunter zurückgefallen. Es folgte eine Konsolidierung zwischen 11,50 und 12,50 Euro. Dieser Trendkanal konnte aber rasch wieder … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Evotec: Wann startet die nächste Rallye-Bewegung?

Den deutschen Biotech-Konzern Evotec kann man mittlerweile als wahren Kooperationsweltmeister bezeichnen. Die Gesellschaft meldet einen starken Deal nach dem anderen. Nun gelang es den Hamburgern, die Zusammenarbeit mit STORM Therapeutics zu erweitern. Wie die Unternehmen am Donnerstag bekannt … mehr