Evotec
- DER AKTIONÄR

Evotec: Q1 mit Nettogewinn

Verlust beim operativen Ergebnis gesenkt

Der Q1-Umsatz von Evotec sank im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4% auf 15,1 Mio EUR. Im letzten Jahr enthielt der Wert eine Zahlung im einstelligen Millionenbereich aus der Kooperation mit Boehringer Ingelheim. Beim operativen Ergebnis schreibt der Konzern weiter rote Zahlen, allerdings fuhr man die Verluste im 1. Quartal auf -9,0 Mio. EUR leicht zurück (Vj.: -9,1). Die Gruppe verbuchte in den abgelaufenen drei Monaten beim Nettogewinn schwarze Zahlen. Der Wert erreichte 2,7 Mio EUR, nach einem Minus von 8,8 Mio EUR in 2006. Nach dem Beitrag: Ein Interview mit Jörn Aldag, CEO bei Evotec.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Evotec-Aktie schmiert ab – Gewinne mitnehmen?

Zum Start in die neue Börsenwoche führt die Evotec-Aktie die Verliererliste im TecDAX an. Damit ist der jüngste Höhenflug der Titel vorerst gestoppt, nachdem Evotec in der Vorwoche mit einem Kurs von 22,50 Euro den höchsten Stand seit 16 Jahren verbuchen konnte. Doch angesichts der Mega-Rallye der … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Evotec – der Dealmaker gibt erneut Gas

Das in Hamburg ansässige Biotech-Unternehmen Evotec befindet sich weiter auf Expansionskurs. Erst vor Kurzem hat die Gesellschaft den US-Konkurrenten Aptuit für 300 Millionen Dollar gekauft. Hier haben sich zwei große Unternehmen der Wirkstoffforschung zusammengeschlossen, die Arbeitsfelder … mehr