Evotec
- Thorsten Küfner - Redakteur

Evotec: Deshalb steigt die Aktie

Evotec zeigt sich zuversichtlicher für das laufende Jahr und erhöht seine Umsatzprognose. Das im TecDax notierte Unternehmen erwartet vor allem aufgrund einer besseren Entwicklung im Geschäft mit Forschungsdienstleistungen nun 2015 bei den Erlösen einen satten Zuwachs von etwa 45 Prozent.

Zuvor hatte der Hamburger Biotechkonzern mit einem Plus von mehr als 35 Prozent gerechnet. 2014 hatte Evotec 73,4 Millionen Euro umgesetzt. Dabei werden Erlöse aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzen nicht eingerechnet. Zudem wachse auch das risikoreichere Geschäft mit Kooperationen zur Wirkstoffsuche schneller, hieß es weiter. Hier hatte Evotec zuletzt zahlreiche neue Partnerschaften mit anderen Konzernen angeschoben. Erlöse in dem Bereich sind oft an Erfolge in der Forschung geknüpft. Die übrigen Jahresziele bestätigte das Unternehmen. So peilt Evotec für das etwa um Forderungen gegenüber Partner bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) weiterhin einen positiven Wert an.

Weitere Millionen für die Forschung
Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sollen indes im laufenden Jahr auf 15 bis 20 Millionen Euro erhöht und bis zu 10 Millionen Euro in Technologie investiert werden. Die Liquidität dürfte zum Jahresende deutlich über 100 Millionen Euro liegen. Dabei seien laut Evotec aber etwa mögliche Zukäufe nicht berücksichtigt. Der Konzern erzielt einen Großteil der Einnahmen mit sogenannten Meilensteinzahlungen, die bei Forschungserfolgen und Entwicklungsfortschritten von den Kooperationspartnern geleistet werden. Mit den Partnern entwickelt Evotec Medikamente gegen Krankheiten wie Alzheimer oder auch Krebs.

 

Mehr im aktuellen Heft
DER AKTIONÄR hat sich im Rahmen der aktuellen Ausgabe 39/2015 umfassend mit der Evotec-Aktie befasst. Die komplette Ausgabe ist hier bequem als ePaper erhältlich.

(Mit Material von dpa-AFX)


Die Autobiographie von Jordan Belfort - sensationell zu lesen!

Der Wolf der Wall Street

Autor: Belfort, Jordan
ISBN: 9783938350744
Seiten: 704
Erscheinungsdatum: 09.10.2008
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

In den 1990er-Jahren war Jordan Belfort eine der erfolgreichsten – und verrufensten – Figuren der amerikanischen Finanzwelt: ein brillanter Aktienhai, der seine wilde Bande von Brokern auf die Wall Street losließ.

In seiner schonungslos offenen Autobiografie erzählt Belfort eine Geschichte von Gier, Macht und Exzessen, die man so nicht erfinden könnte.

Seine Betrügereien machten ihn schnell zum Millionär – doch am Ende wurden ihm seine Ausschweifungen, seine illegalen Methoden sowie eine schick­salhafte Partnerschaft zum Verhängnis und ließen ihn ganz tief abstürzen.

Lesen Sie die außergewöhnliche Geschichte eines ganz normalen Jungen, der mit 16 Eis verkaufte und mit 26 Millionen verdiente. Bis alles krachend zusammenstürzte …

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: