Allianz
- DER AKTIONÄR

Europa-AG: Wo liegen die Vorteile?

Rechtsform wird immer beliebter

Im Voranschreiten der Globalisierung passen sich auch Großkonzerne den gegebenen Veränderungen an. So ist es möglich, die Rechtsfom international auszurichten - in einer sogenannten Europa AG. Seit 2004 können Unternehmen in Deutschland zur Europäischen Gesellschaft (Societas Europaea, kurz SE) werden. Die Allianz hat diese Form seit Herbst 2006 inne, BASF vor kurzem. Ein wichtiger Punkt, der für die Umwandlung spricht, ist die internationale Ausrichtung.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Apple und Amazon sind Konkurrenten

Die Allianz hat zuletzt mit der Hypovereinsbank und der Banco Santander neue Kooperationen zum Vertrieb von Versicherungsprodukten geschlossen. Mit anderen Banken bestehen schon länger entsprechende Abkommen. Doch der Versicherer setzt verstärkt auch auf digitale Angebote: Denn mit ihrem … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Allianz: 170-Euro-Marke im Fokus

Der Rückkauf eigener Aktien, den die Allianz mit Bekanntgabe der Zahlen am vergangenen Freitag bekanntgab, verleiht dem Papier weiter Rückenwind. Positiv äußern sich auch die Analysten: Michael Huttner von JPMorgan hat sein Kursziel für die Aktie von 174 Euro auf 190 Euro erhöht. Seine Empfehlung … mehr