- Stefan Limmer - Redakteur

Euro/Schweizer Franken (EUR/CHF): Die Schweizer Nationalbank will mit aller Konsequenz einen Mindestkurs von 1,20 EUR/CHF durchsetzen!

Die EUR/CHF-Notierung steigt nach Intervention der Schweizer Nationalbank (SNB) massiv an. Nach mehreren vergeblichen Versuchen die Stärke des Schweizer Franken zu brechen, scheint die SNB nun am Ziel zu sein.

Am Vormittag hat die Schweizer Nationalbank im Kampf gegen den starken Franken beschlossen Nägel mit Köpfen zu machen. Zukünftig soll der Wechselkurs mindestens 1,20 EUR/CHF betragen. Somit wurde zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten wieder ein Kursziel festgesetzt. Kurz nach der Bekanntgabe kann die EUR/CHF-Notierung innerhalb kürzester Zeit um mehr als 10 Prozent ansteigen. Das Tagestief  wurde bei 1,1019 EUR/CHF markiert, in der Spitze stieg das Währungspaar bis auf 1,2191 EUR/CHF. 

Mit aller Konsequenz

Die Festsetzung eines nahezu fixen Kursziels ist der jüngste Versuch seitens der Schweizer die eigene Währung nachhaltig zu schwächen. Mehrere Interventionen am Geldmarkt brachten in der Vergangenheit nicht den erwünschten Erfolg. Die SNB sieht in der Überbewertung des Franken eine akute Bedrohung der schweizer Wirtschaft und will den Mindestkurs durch den unbeschränkten Kauf von Devisen „mit aller Konsequenz“ durchsetzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV