POWERWAVE TECHS DL-,0001
- DER AKTIONÄR

Es hat gefunkt

Der Boom in der Mobilfunkbranche stellt die Technik vor große Herausforderungen. Verstärker werden dabei zu immer wichtigeren Bausteinen. Powerwave kann hier mit einer hervorragenden Produktpalette aufwarten.

Der Boom in der Mobilfunkbranche stellt die Technik vor große Herausforderungen. Verstärker werden dabei zu immer wichtigeren Bausteinen. Powerwave kann hier mit einer hervorragenden Produktpalette aufwarten.

Wer hat sich nicht schon geärgert, als er mit seinem Handy telefoniert hat und plötzlich das Gespräch unterbrochen wurde. Der Grund: Funklöcher. Eine Ausweitung der Anzahl von Sendemasten sowie insbesondere entsprechende Verstärker können zur Lösung dieses Problems entscheidend beitragen. Aber nicht nur bei den Sendern spielen Verstärker eine bedeutende Rolle, im Mobilfunkbereich werden auch so genannte Booster – wörtlich übersetzt „Helfer“ – eingesetzt. Diese dienen zur Verstärkung von elektrischen Impulsen, wodurch die Sendeleistung eines Handys heraufgesetzt werden kann. Des Weiteren ergibt sich mit der UMTS-Generation neues Potenzial. Hier sind derartige Leistungsverstärker ein wichtiges Element der Handys; sie unterstützen unter anderem den Internet-Zugang sowie die Datenkommunikation.

Break-even erreicht

Powerwave Technologies gilt als führender Lieferant von Leistungsverstärkern für den Mobilfunk. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen entwickelt weltweit sowohl Einzel- als auch Mehrfach-Leistungsverstärker für GSM-, PCS- und UMTS-Basisstationen. Zuletzt liefen die Geschäfte äußerst erfolgreich. Das Unternehmen erwirtschaftete im abgelaufenen vierten Quartal (1. Januar 2006) einen Umsatz von 259 Millionen Dollar. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum verzeichnete Powerwave Einnahmen in Höhe von 156 Millionen Dollar. Der Gewinn belief sich auf 21,8 Millionen Dollar oder 17 Cent je Anteilschein gegenüber einem Verlust von 37 Cent pro Aktie im Vorjahr. Im Gesamtjahr gelang der Gesellschaft mit einem Gewinn von 0,50 Dollar je Aktie der Sprung in die schwarzen Zahlen.

Der Mobilfunkausrüster rechnet nach Angaben des Managements im laufenden Jahr mit einer Fortsetzung des positiven Trends in Nordamerika und Europa. Weiteres Wachstum verspricht sich Powerwave in Asien und der Pazifikregion. Dort will man die Geschäfte in den kommenden Jahren deutlich ausweiten. Im laufenden Jahr erwarten Experten bereits einen Gewinnanstieg um 50 Prozent auf 0,75 Dollar pro Anteilschein. Dies bedeutet ein 2006er KGV von gerade einmal 20. Im kommenden Jahr dürfte sich dabei die strategisch günstige Übernahme von Remec positiv auswirken. Hier dürften Synergieeffekte von 50 Millionen Dollar möglich sein.

Fazit

Powerwave glänzt mit einer hervorragenden Produktpalette und ist im wachstumsstarken Markt für Mobilfunkverstärker sehr gut positioniert. Bei der derzeit noch günstigen Bewertung ist die Aktie für den spekulativen Anleger ein klarer Kauf

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV