Erste Bank
- DER AKTIONÄR

Erste Bank: Konzernüberschuss (Interview mit S. Maxian, Analyst)

Q1-Konzernüberschuss 302,1 Mio EUR

Die Erste Bank der österreichischen Sparkassen erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein Ergebniswachstum im zweistelligen Prozentbereich. Für 2007 werde eine Steigerung des Nettogewinnes von zumindest 25% angepeilt. Im ersten Quartal stieg der Konzernüberschuss nach Steuern und Minderheitenanteilen um 25,1% auf 302,1 Mio EUR. Im Interview: Stefan Maxian, Analyst Raiffeisen CENTROBANK

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Unicredit-Aktie markiert 12-Jahres-Tief

Die Unicredit-Aktie ist heute bereits kurz nach Handelsstart deutlich ins Minus gerutscht und hat ein neues 12-Jahres-Tief markiert. Grund für den Kursrückgang ist ein kritischer Kommentar der Ratingagentur Moodys zu Banken mit starkem Engagement in Osteuropa - wozu auch die HVB-Mutter zählt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Erste Bank: Eine Aktie für Mutige

Der Gewinn der Ersten Bank ist vorläufigen Berechnungen zufolge im abgelaufenen Jahr um 27 Prozent auf 860 Millionen Euro zurückgegangen. Der Aktienkurs des Unternehmens hat von seinem Jahreshoch 2008 aus jedoch bereits knapp 80 Prozent verloren - eine günstige Gelegenheit zum Einstieg. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

INVEST 2008: Interview mit Th. Schaufler, Erste Bank

Die Invest liefert privaten und institutionellen Anlegern einen umfassenden Überblick über eine breite Palette von Anlagemöglichkeiten. Vom 11. bis 13. April 2008 sind rund 200 Aussteller in Stuttgart und stellen ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen vor. Das DAF war vor Ort und sprach mit Thomas Schaufler, Erste Bank.

mehr