Bitcoin
- Nikolas Kessler - Redakteur

Erholung bei Bitcoin & Co hält an – Krypto-Bulle Novogratz sieht Tiefpunkt erreicht

Die Erholung am Kryptomarkt setzt sich vor dem Wochenende fort. Am Freitagmorgen überwiegen erneut klar die grünen Vorzeichen. Krypto-Investor Mike Novogratz glaubt, dass der Markt nun seinen Boden gefunden hat.

In den Top 10 nach Market Cap bleibt Ethereum auf 24-Stunden-Sicht mit plus 15 Prozent auch am Freitag der Top-Performer. Nachdem der Ether-Kurs zur Wochenmitte bei 170 Dollar auf ein neues Jahrestief gefallen war, ist nun eine dynamische Gegenbewegung im Gange. Auf Wochensicht notiert Ethereum aber dennoch rund fünf Prozent schwächer.

Beim Bitcoin fällt die Erholung weiterhin moderater aus, allerdings waren auch die Verluste im Vorfeld wesentlich geringer. Noch vor einem erneuten Test der wichtigen Unterstützung im Bereich von 6.000 Dollar drehte der Kurs wieder nach oben und hat inzwischen auch die Marke von 6.500 Dollar zurückerobert. Die Chancen auf einen Ausbruch aus der technischen Dreiecksformation und dem damit verbundenen Kaufsignal erhöhen sich damit. Fast noch wichtiger ist allerdings, dass es zumindest nicht noch weiter bergab geht.

Krypto-Bulle Novogratz: „Boden erreicht“

Der frühere Goldman-Sachs-Partner und heutige Krypto-Investor Mike Novogratz jedenfalls hat gestern in einem Tweet das Ende der Talfahrt verkündet. Als Kommentar zum Chart des Bloomberg Galaxy Crypto Index (BGCI) schrieb er: „Ich glaube, wir haben gestern ein neues Tief erreicht.“ Der Index sei nun wieder auf dem Niveau angelangt, von dem aus Ende 2017 die massive Rallye gestartet war. „Die ganze Blase wurde rückgängig gemacht“, schrieb er, garniert mit dem Hashtag #callingabottom.

Immer am Puls der Krypto-Szene

Mit dem kostenlosen Newsletter bitcoin report Daily halten wir Sie täglich auf dem Laufenden. Einfach hier ohne Verpflichtungen anmelden. Im 14-tägigen bitcoin report Premium erhalten Sie darüber hinaus konkrete Kaufempfehlungen, Coin-Analysen und Interviews mit den Köpfen des Krypto-Universums.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Autor Nikolas Keßler hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: