Continental
- Maximilian Völkl

Erfreulicher Auftakt bei Continental: Aktie mit guten Aussichten

Im Rahmen der Hauptversammlung hat der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental Eckdaten zum ersten Quartal veröffentlicht. Die Zahlen fielen gut aus. Nach dem Kursrutsch der vergangenen beiden Tage zeigt sich die Aktie im frühen Handel dennoch zunächst erneut schwach.

Continental ist trotz des schwierigen Marktumfelds ein erfreulicher Start in das neue Jahr gelungen. Der DAX-Konzern steigerte den Umsatz im Auftaktquartal im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 14 Prozent auf rund 9,6 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs um etwa 50 Millionen auf rund eine Milliarde Euro. „Der Start in das laufende Jahr verlief in Anbetracht der nach wie vor nur schleppenden Entwicklung unserer Absatzmärkte sehr erfreulich“, so Konzernchef Elmar Degenhart

Für die Zukunft sind die Aussichten bei Continental ebenfalls weiterhin positiv. Da der Automarkt vor allem in Westeuropa wieder Fahrt aufnimmt, sollte es mit den Geschäften noch steiler bergauf gehen. „Dementsprechend sollte auch unsere Umsatz- und Ergebnisentwicklung in den kommenden Quartalen weiter zulegen können", so Konzernchef Elmar Degenhart. Continental rechnet in den kommenden Quartalen zudem mit einer Belebung des Reifengeschäfts in Europa.

Eingetrübtes Chartbild

Continental hat starke Zahlen präsentiert und zeigt sich für die Zukunft zuversichtlich. Dennoch kommt die Aktie am Donnerstag im frühen Handel weiter unter Druck. Charttechnisch hat sich das Bild inzwischen deutlich eingetrübt. Neueinsteiger warten deshalb eine Beruhigung der Lage ab. Investierte Anleger bleiben dabei. Das Top-Investment Conti dürfte bald wieder anziehen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Das ist nur ein Einmaleffekt bei Continental

Die Wirtschaftswoche erklärt, der Vorstand der Continental AG hat die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr wieder gesenkt, weil Kartellverfahren, Gewährleistungsansprüche, höhere Ausgaben für die Forschung sowie der erdbebenbedingte Ausfall eines japanischen Zulieferbetriebes mit … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Continental schockt und bietet dennoch Hoffnung

Börse Online erklärt, der Vorstand der Continental AG hat in diesem Jahr zweimal die Gewinn-Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Wegen zusätzlicher Belastungen von fast einer halben Milliarde Euro senkte er diese Prognose nun wieder. Der Forecast für den Umsatz bleibt jedoch bestehen. Der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental: Alles halb so schlimm?

Continental kassierte am Montagabend seine Gewinnprognose. Das operative Ergebnis im Autozuliefergeschäft werde um rund 480 Millionen Euro schwächer ausfallen als bislang erwartet. Nachdem der Autozulieferer vorher zwei Mal die Zahlen leicht nach oben revidiert hatte, war das für alle Aktionäre … mehr