DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Endlich: DAX mit starkem Kaufsignal - Experten warnen und frohlocken

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch den Vorwärtsgang angetreten und schlussendlich die wichtige Widerstandszone bei 10.200 Punkten überwunden. Durch dieses starke Kaufsignal ergibt sich in den nächsten Wochen weiteres Kurspotenzial für den DAX. Während Börsenprofi Thomas Gebert seine Investitionsquote weiter erhöht, warnen andere Marktteilnehmer vor zu viel Euphorie.

Zeit zum Shorten

Analyst Jens Klatt von DailyFX sieht eher die Zeit für Verkaufspositionen im DAX. Weil man seitens der EZB beziehungsweise Mario Draghis auf der morgigen Pressekonferenz keine Überraschungen erwarte und bezüglich einer Inaussichtstellung weiterer Geldgeschenke skeptisch sei, dürfte der DAX das aktuelle Niveau nicht halten können. Die Kreditvergabe an den privaten Sektor in der Eurozone beginne leicht anzuziehen, und somit würde Draghi und Co. in seinen Augen die Grundlage für eine Ausweitung des seit März laufenden EZB-Anleiheaufkaufprogramms über September 2016 hinaus fehlen. Klatt könne sich einen Wochenschluss unter 10.000 Punkten sehr gut vorstellen.

Gebert: mehr Aktien im Depot

Börsenprofi Thomas Gebert hat hingegen seine persönliche Investitionsquote um fünf auf 90 Prozent erhöht. Er gehe von einer freundlichen Börse im Schlussquartal aus. Der DAX hätte die VW-Geschichte gut verdaut, zudem würde im November die beste Börsenzeit des Jahres beginnen.

Technisch betrachtet hat der DAX mit dem Sprung über 10.200 Punkte ein starkes Kaufsignal generiert. Vor diesem Hintergrund ist mit weiter steigenden Kursen zu rechnen. Als nächste (kleinere) Hürde ist das Hoch vom 16. September bei 10.336 Zählern zu nennen. Darüber hinaus wäre Luft bis zum Zwischenhoch bei 10.500 Punkten.

Long-Empfehlung läuft

DER AKTIONÄR hatte heute Morgen im täglichen DAX-Check beim DAF Deutsches Anleger Fernsehen einen Turbo-Long auf den DAX empfohlen. Der Schein der Citi mit der WKN CW3Z0E (Empfehlungskurs 10,03 Euro) notiert mittlerweile schon deutlich im Plus. Das Potenzial ist aber noch lange nicht ausgereizt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Börsengesetz: Unbekannt = Gut!

Märkte drehen nach unten, wenn „alle“ investiert sind, Aktien steigen stetiger, wenn sie kaum jemand beachtet, und auch der Bitcoin setzte heuer just dann zur Korrektur an, als er in der Hauptpresse angekommen war. Wer den Markt schlagen will, sollte nach den leisen Tönen suchen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Was ist da los? DAX urplötzlich vor Kaufsignal

Der deutsche Aktienmarkt wird am Freitag fester in den Handel starten. Auf der Suche nach den Gründen muss man tief graben, denn auf den ersten Blick sticht nicht wirklich etwas ins Auge. Wie dem auch sei: Der DAX notiert oberhalb von 12.500 Punkten und könnte in den nächsten Tagen einen Anlauf … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Geht der Börse die Luft aus?

Vor kurzem kamen Dow Jones, DAX & Co kräftig unter die Räder. Der US-Leitindex verbuchte den höchsten Tagesverlust in Punkten den es jemals gab. Insgesamt acht Prozent büßte die größte Börse der Welt innerhalb einer Woche ein. Ist die längste Hausse der Geschichte jetzt vorbei?
"Um auf diese Frage … mehr