Electronic Arts
- DER AKTIONÄR

Electronic Arts: Take-Two soll übernommen werden

Kaufpreis bei 2 Mrd USD

Der Videospiele-Hersteller will den Konkurrenten Take-Two Interactive Software aufkaufen. Die feindliche Übernahme will sich EA 2 Mrd USD kosten lassen. Das entspricht einem Preis von 26 USD pro Aktie, ein Plus von 64% zum Schlusskurs vom 15. Februar. Danach wurde das Übernahmegebot eingereicht. Take-Two hat das Angebot unterdessen als zu niedrig zurückgewiesen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 1 Kommentar

Electronic Arts vs. Activision Blizzard

Bald müssen sich Fans von First-Person-Shootern wieder entscheiden. Folgen sie Activision Blizzards „Call of Duty“ oder ziehen sie mit Electronic Arts ins „Battlefield“. Je nach Geschmack greift der Videospieler zu dem am Wochenende erschienenen Battlefield 1 oder etwas später am 4. November zu … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Electronic Arts: Fifa 17 bricht alle Rekorde

Laut dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) gelang es Electronic Arts nach Großbritannien auch den Serien-Verkaufsrekord in Deutschland zu knacken. Beim Spiele-Publisher geht es Schlag auf Schlag: In gut einer Woche kommt mit Battlefield 1 der nächste Kracher auf den Markt. mehr