Electronic Arts
- DER AKTIONÄR

Electronic Arts: Take-Two soll übernommen werden

Kaufpreis bei 2 Mrd USD

Der Videospiele-Hersteller will den Konkurrenten Take-Two Interactive Software aufkaufen. Die feindliche Übernahme will sich EA 2 Mrd USD kosten lassen. Das entspricht einem Preis von 26 USD pro Aktie, ein Plus von 64% zum Schlusskurs vom 15. Februar. Danach wurde das Übernahmegebot eingereicht. Take-Two hat das Angebot unterdessen als zu niedrig zurückgewiesen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Milliardenmarkt Gaming: Diese Unternehmen profitieren

In Köln findet derzeit die Computer- und Videospielmesse Gamescom statt. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem neuen Besucherrekord – 350.000 Gamer aus aller Welt werden sich noch bis Samstag durch die Messehallen schieben, um sich über aktuelle Trends zu informieren und die … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Electronic Arts: Let’s Play

Der Trend um Videospiele ist nicht mehr brandneu – aber immer noch aktuell. Innovative Entwicklungen treiben die Aktien der Spieleentwickler weiter an. Zocken am Smartphone oder Mitfiebern bei E-Sports-Veranstaltungen. Electronic Arts verschläft die neuen Trends nicht. mehr