Electronic Arts
- Benedikt Kaufmann

Electronic Arts: „Apex Legends“ startet erfolgreicher als “Fortnite”

Die Aktie von Electronic Arts kennt aktuell kein Halten, denn die Spielerzahlen des neuen Battle-Royale-Shooters „Apex Legends“ gehen weiter durch die Decke. Eine Woche nach der Veröffentlichung hat das kostenlos herunterladbare Spiel bereits 25 Millionen Spieler. Damit startet „Apex Legends“ besser als der große Konkurrent „Fortnite“.

„Fortnite“ brauchte rund zwei Wochen bis die erste Hürde von 10 Millionen Spielern geknackt wurde. Ein Meilenstein den „Apex Legends“ innerhalb von 72 Stunden erreichte. Laut Publisher Electronic Arts hat sich diese Zahl seit dem Release vor einer Woche jedoch noch einmal deutlich vergrößert. Am Montag verkündete der Spiele-Konzern, dass mittlerweile 25 Millionen Spieler den „Battle-Royale-Shooter“ spielen – am Wochenende sogar bis zu 2 Millionen gleichzeitig.

Ein starkes Stück

„Apex Legends“ ist ein Riesenerfolg für Electronic Arts – die Kritiker sind überzeugt und die Gaming-Community springt auf das Spiel an. Auch auf der Streaming-Plattform Twitch begeistert das EA-Spiel bereits mehr Zuschauer als „Fortnite“.

Das schwache Quartal von letzter Woche interessiert aktuell kaum einen mehr. Mit den aktuellen Spielerzahlen geht es mit der EA-Aktie weiter nach oben. Die 90-Tage-Linie ist bereits zurückgewonnen. DER AKTIONÄR meint: Hochinteressant, denn der Spiele-Konzern braucht ein anhaltend erfolgreiches Franchise – „Apex Legends“ aber auch „Anthem“ haben dazu das Potenzial. Auf die Watchlist, auf eine Beruhigung des Hypes warten und dann zuschlagen!

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an Electronic Arts, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: