Electronic Arts
- DER AKTIONÄR

Electronic Arts: Heiße Weihnachten

Eklat um Spiele-Promo

Der Spielehersteller hofft durch sein neues Spiel Need for Speed Pro Street auf ein großes Weihnachtsgeschäft. Große Augen machte erst einmal die Öffentlichkeit beim Betrachten der Webekampagne in Großbritannien. Der Konzern rührte die Werbetrommel mit viel nackter Haut. Nach einer Vielzahl von Protesten gegen die offenherzigen Fotos zog Electronic Arts peinlich berührt die Kampage zurück. Ein umsatzreiches Geschäft soll es dennoch geben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Milliardenmarkt Gaming: Diese Unternehmen profitieren

In Köln findet derzeit die Computer- und Videospielmesse Gamescom statt. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem neuen Besucherrekord – 350.000 Gamer aus aller Welt werden sich noch bis Samstag durch die Messehallen schieben, um sich über aktuelle Trends zu informieren und die … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Electronic Arts: Let’s Play

Der Trend um Videospiele ist nicht mehr brandneu – aber immer noch aktuell. Innovative Entwicklungen treiben die Aktien der Spieleentwickler weiter an. Zocken am Smartphone oder Mitfiebern bei E-Sports-Veranstaltungen. Electronic Arts verschläft die neuen Trends nicht. mehr