DAX
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Einzigartige Chance: Bei diesen starken Trendaktien müssen Sie jetzt dabei sein – mit Optionsscheinen!

Strategie Wer jetzt voller lauter Angst und Panik seine Aktien verkauft hat verloren – sogar zweimal. Zum einen weil er dem Markt den Rücken zugedreht hat und zum anderen, weil man am kommenden Aufschwung nur Zuschauer sein wird. Die aktuelle Korrektur gehört schon bald der Vergangenheit an und wir werden bei unseren starken Trendfolge-Aktien in Kürze neue Höchststände sehen. Begleiten Sie diese starken Trendaktien einfach mit Optionsscheinen – das bringt nicht nur Spaß, sondern satte Renditen.

Pofis nennen es "Rollen" - und machen es ständig. Sie können nicht davon lassen, weil die Gewinne, die sie so erzielen, alles andere in den Schatten stellen. Der AKTIONÄR stellt Ihnen diese Methode Schritt für Schritt vor. Anhand von insgesamt 15 absoluten Trendaktien wird Ihnen gezeigt, wie man stabile Trends effektiv mit Optionsscheinen begleitet. Bilden Sie alle Positionen mit jeweils 500 Euro ab und Sie haben ein absolutes Premium-Depot mit Vervielfachungschance.

So geht´s

Das "Rollen" von Optionsscheinen - Sie müssen sich das so vorstellen: Wenn sich eine Aktie in einem intakten Aufwärtstrend befindet, wichtige Indikatoren zum Einstieg raten, dann gehen Sie einfach mit dem Trend. Zeigt der nach oben, steigt auch Ihre Anlage im Wert. Begleiten Sie diesen Trend dann auch noch mit Optionsscheinen und rollen dabei - dazu gleich mehr -, erzielen Sie exorbitant hohe Gewinne! Sie selbst haben die Wahl: Entweder Sie entscheiden sich für die konservative Variante und kaufen die Aktie. Sie steigt und Sie gewinnen. Oder Sie wählen die spekulative Variante und hebeln - aber mit Optionsscheinen.

Nicht zurückschrecken - es ist ganz einfach

Der Derivate-Experte Nobert Sesselmann kann Ihnen versichern, dass es mehr als lohnenswert ist, sich intensiv mit der Materie „Optionsscheine" zu befassen. Einer der Hauptgründe: Durch das nicht-lineare Verhalten von Optionspreis zu Basiswert können Optionsstrategien ein wesentlich besseres Chance-Risikoverhältnis aufweisen, als es mit linearen Instrumenten wie Hebelzertifikate jemals erzielt werden kann. Beispiel gefällig?

Überragende Performance mit Optionsscheinen und dem AKTIONÄR-Indikator

Anfang 2011 signalisierte der AKTIONÄR-Indikator - auch dazu gleich mehr - für die Gilead-Aktie grünes Licht. Kaufen! Wer zu diesem Zeitpunkt 1.000 Euro in den passenden Optionsschein investierte, verbuchte sechs Monate später ein Plus von 415 Euro. Dann bot es sich an, zu wechseln. Höhere Basis, höhere Chance. Nicht einmal drei Monate später machte sich der Wechsel bezahlt. Die Position war jetzt 2.476 Euro wert. Das ganze wurde noch dreimal wiederholt. Das Ergebnis: Aus einer Anfangsinvestition in Höhe von 1.000 Euro sind innerhalb von rund zwei Jahren unglaubliche 110.500 Euro geworden. Mit "normalen" Hebelprodukten hätten Sie das nicht geschafft.

Der AKTIONÄR-Indikator und die Wahl des richtigen Optionsscheines

Aber welchen Optionsschein soll ich jetzt kaufen, werden Sie sich vielleicht fragen. Keine Sorge, die Suche bleibt Ihnen erspart. Norbert Sesselmann - Experte für Optionsscheine und der Mann hinter dem AKTIONÄR-Indikator - nimmt Ihnen diese Arbeit ab. Signalisiert der AKTIONÄR-Indikator grünes Licht und zeigt damit bei einer Aktie an, dass sie jetzt ein Kauf ist, dann macht sich Sesselmann für Sie auf die Suche nach dem besten Produkt. Entwickelt sich die Aktie wie erwartet und bietet sich ein Wechsel des Scheines an, um den Gewinn zu maximieren, erfahren Sie von ihm, in welchen Schein Sie jetzt wechseln sollten, um eine ähnliche Performance zu erzielen wie einst mit Gilead. Dabei können Sie natürlich frei entscheiden. Investieren Sie in die Aktie (konservativ) - oder hebeln Sie den Gewinn mit den vorgestellten Optionsscheinen.

Alles über den AKTIONÄR-Indikator, mit dem Sie etwa mit der Aktie der Commerzbank in den vergangenen Jahren über 243 Prozent Gewinn statt 87 Prozent Verlust gemacht hätten, erfahren Sie im aktuellen "Die 800% Strategie: Mit Optionsscheinen zu Traumrenditen".

Wie gewohnt finden Sie in dem 74-seitigen Report 55 Top-Werte im Check. Alle DAX-Aktien und Aktien, die aktuell besonders gefragt sind. Darunter Commerzbank, Apple, Dialog Semiconductor, Nokia, Nordex u.v.m. Welche Signale sendet der AKTIONÄR-Indikator jetzt? Verlassen Sie sich nicht wie andere auf Ihr Bauchgefühl, handeln Sie stattdessen mit System und laden Sie jetzt die neue Ausgabe der Bestseller-Serie herunter! Hier gelangen Sie zum Report "Die 800% Strategie: Mit Optionsscheinen zu Traumrenditen"

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Löst Italien einen Crash aus?

Nach den starken Kursverlusten an der Wall Street hält sich der DAX am Freitag ausgesprochen gut. Unterstützung bekommt der DAX aus China, wo die Festlandbörsen ein starkes Intraday-Reversal gefeiert hatten, obwohl die jüngsten Wirtschaftsdaten schlechter ausfielen als erwartet. Zudem ist bei den … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Das schaut nicht gut aus!

Am Donnerstag kann sich der DAX nur kurzzeitig im positiven Terrain halten. Die Aussicht auf eine restriktive Geldpolitik in den USA veranlasst einige Investoren, Kasse zu machen. Hinzu kommt der überdurchschnittliche Kursrückgang beim DAX-Schwergewicht SAP. Aus technischer Sicht rückt ein … mehr