- DER AKTIONÄR

Einsteigen und losfahren

Mit der französischen Holding Société Foncière Financière et de Participations (FFP) profitiert man nicht nur von den guten Aussichten der PSA Peugeot Citroën Gruppe.

Mit der französischen Holding Société Foncière Financière et de Participations (FFP) profitiert man nicht nur von den guten Aussichten der PSA Peugeot Citroën Gruppe.

Von Florian Söllner

Rabattschlacht auf dem US-Markt. GM und Ford müssen ihre Autos bis zu 25 Prozent unter dem Listenpreis verkaufen. Während vom Preisgemetzel auch die deutschen Autohersteller betroffen sind, haben die Franzosen die derzeit beste US-Strategie: Die PSA Peugeot Citroën Gruppe ist in den USA gar nicht vertreten.

Gut positioniert

Kernmarkt des Diesel-Filter-Pioniers ist Westeuropa. Und hier laufen die Geschäfte vergleichsweise gut. In Deutschland konnten in diesen Tagen sogar die Verkaufspreise um bis zu 300 Euro pro Fahrzeug angehoben werden. Denn nach einem verhaltenen Jahresstart erholt sich der westeuropäische Automarkt spürbar: Im Juni wird Experten zufolge ein 4-5 prozentiger Anstieg erwartet. Daher geht PSA, nach einem 2,3 prozentigen Rückgang im ersten Halbjahr, dank des neuen Peugeot 107 und des Citroën C1 auf das Gesamtjahr gesehen weiter von einer Steigerung aus.Richtig Gas wollen die Franzosen 2006 geben. Bereits jetzt wird die Produktion in Lateinamerika, Mitteleuropa und China ausgebaut um das Absatzziel von weltweit vier Millionen Fahrzeugen (2004: 3,4 Millionen) bewältigen zu können.

Cleverer "Umweg"

Das 2006er-KGV der sehr gut positionierten PSA liegt bei 6. Vieles spricht für ein Investment. Doch einen Grund gibt es, weswegen man keine PSA-Aktien kaufen sollte: Es gibt sie über einen "Umweg" noch billiger: Die von der Peugeot-Familie geleitete Beteiligungsholding Société Foncière (FFP) besitzt PSA-Aktien im Wert von 2,54 Milliarden Euro, ist aber selbst nur mit 2,20 Milliarden Euro bewertet. Und damit nicht genug. FFP hat neben der PSA-Beteiligung zusätzlich noch andere Firmenanteile im Gesamtwert von 622 Millionen Euro. Darunter der Champagner- und Whiskyproduzent Taittinger und der Luxushotelbetreiber Société du Louvre (siehe Tabelle).

Doppelter Schub

Wer auf den "Löwen" PSA setzt, fährt mit einem Investment in FFP noch besser. Denn FFP profitiert doppelt: Von der Entwicklung der PSA-Aktie und der zugleich stattfindenden Angleichung der Aktienbewertung an den inneren Wert der Beteiligungen. Liquider Handel ist nur in Paris.

 

Société Foncière

 

ISIN FR0000064784
Kurs am 18.07.2005 177,00€
Empfehlungskurs 173,30€
Ziel 250€
Stopp 147€
KGV 06e 6
Chance/Risiko 4/2

Artikel aus DER AKTIONÄR (29/05).

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV